unbekannter Gast

Hainburgerstraße 20 (Gräber)#

Allgemeines#

Bei der Verlegung der Gasleitung 1994 in der Hainburger Straße (Parzelle 1063/43) wurden drei spätantike Körperbestattungen (zwei Erdbestattungen, ein Ziegelplattengrab) angeschnitten und von Mitgliedern des Museumsvereins geborgen. Die Fundstelle lag in der Höhe von Parzelle 226, Hainburger Straße 20.

Grabungsjahr: 1994

Grabungsleitung: Museumsverein Fischamend

Literatur#

  • Fundberichte aus Österreich 35, 1996, 499

Funde#

Kategorie: Glasgefäße, Keramikgefäße, Teile von Tracht und Bekleidung, Varia-Metall, Ziegel, Wandmalerei (-fragmente), Leichenbrand

Fundobjekte: Glasbecher (Ende 4. Jh.), Faltenbecher, Zwiebelknopffibel Typ Keller 3a, Eisenstück, Tierknochen, Ziegel Legio X, Fragment eines Altars aus Kalkstein,


Text und Bearbeitung: Eva Kuttner



Gefördert vom Kultur 2000 Programm der Europäischen Union mit Unterstützung von: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur | Land Oberösterreich | Oberösterreichische Landesmuseen – Abteilung Römerzeit | Kulturabteilung der Stadt Wien MA 7 | Stadtarchäologie Wien | Land Niederösterreich
www.limes-oesterreich.at