unbekannter Gast

Babensham#

Nördlich von Schnaitsee abseits der Straße von Wasserburg nach Kraiburg/Mühldorf liegt Titlmoos, Gemeindeteil von Babensham. Im Innenraum der Filialkirche St. Pauli Bekehrung, welche in spätgotischer Zeit errichtet wurde und die wohl einen romanischen Vorgängerbau hatte, befindet sich heute ein Grabstein aus dem 3. Jh. n. Chr. Römerzeitliche Einzelfunde (Münzen und eine Fibel) wie auch dieser Grabstein sprechen für eine kleinere Ansiedlung - wohl ein römischer Gutshof - im engeren Umkreis von Babensham/Titlmoos, die bisher jedoch noch nicht archäologisch nachgewiesen werden konnte.

Andrea Krammer

Karte

Quellen#

  • A. Obermayr, Römersteine zwischen Inn und Salzach (Freilassing 1974), 41-43.
  • F. Steffan/H.-P. Uenze, Vor- und Frügeschichte in Stadt und Landkreis Rosenheim II. Kataloge der Archäologischen Staatssammlung München 29 (München 2003), 104-107, bes. Kat.Nr. 38a, 48, 49, 52 u. 54.



Mit freundliche Genehmigung der Universität Salzburg, Fachbereich für Geographie und Geologie (CHC), Dr. Christian Uhlir.
Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE (INTERREG) | EuRegio Salzburg · Berchtesgadener Land · Traunstein | Salzburg Museum | OÖ Landesmuseen
www.iuvavum.org