Henndorf am Wallersee#

Die von Iuvavum nach Ovilavis (Wels) und weiter in den Osten führende Straße hatte im Ortsgebiet von Henndorf ungefähr den gleichen Verlauf wie die Bundesstraße 1 nach Linz und Wien. Das zeigt ein, wie man aus der eingemeißelten Jahreszahl schließen kann, wahrscheinlich 1541 gefundener Meilenstein, der die Entfernung von Salzburg mit 11 Meilen (16,3 km) angibt. Römische Siedlungsreste wurden bisher im Gemeindegebiet nicht entdeckt.

Peter Danner

Karte


Quellen:

  • Moosleitner, F., Henndorf in ur- und frühgeschichtlicher Zeit, in: Weiß, A. St. – Ehrenfellner, K. – Falk, S. (Hg.), Henndorf am Wallersee. Kultur und Geschichte einer Salzburger Gemeinde, Henndorf 1992, 39-41



Steindenkmäler#

Meilenstein für Kaiser Septimius Severus und Caracalla
Meilenstein für Kaiser Septimius Severus und Caracalla

Meilenstein für Kaiser Septimius Severus und Caracalla#

Die Inschrift endet mit der Meilenangabe milia passuum XI. Das sind ca. 16,5 km, was der Entfernung des Fundortes von Salzburg entspricht.

Namen und Titel der Kaiser stehen hier im Dativ, der Meilenstein wurde also explizit zu Ehren des Gründers der severischen Dynastie, Lucius Septimius Severus, und seines Sohnes Caracalla errichtet. Die Titulatur des Letzteren datiert den Stein auf das Jahr 213; damals war Septimius Severus bereits tot. Es gibt weitere Meilensteine für beide Kaiser, die erst 215 aufgestellt wurden, deren Inschrift aber die Amtstitel des Vaters aus dem Jahr 195 aufzählen.

--> Mehr Informationen



Mit freundliche Genehmigung der Universität Salzburg, Fachbereich für Geographie und Geologie (CHC), Dr. Christian Uhlir.
Gefördert von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung EFRE (INTERREG) | EuRegio Salzburg · Berchtesgadener Land · Traunstein | Salzburg Museum | OÖ Landesmuseen
www.iuvavum.org