unbekannter Gast

Die Zitronenbatterie#

von Leo Haghofer, Jan Fölker; BRG Kepler, 2c; Betreuung: Englmair, Streit; 41 Punkte;

Was brauchen wir:#


- Zitrone oder Orange
- eine Kupferplatte
- eine Zinkplatte
- zwei Drähte
- vier Krokodilklammern
- Kopfhörer oder LED-Licht

Aufbau:#

In die Zitrone steckt man die Zinkplatte und die Kupferplatte sodass sich die beiden Platten nicht berühren. Dann befestigt mann die Drähte mit zwei der Krokrodilklammern an den Platten die als Pole dienen. Anschliesend umwickelt man die weißen Ringe des Kopfhörersteckers oder die Stecker des LED-Lichts mit den anderen Enden der Drähte und befestigt diese an den freien Krokrodilklammern.

Was passiert: #

- Bei den Kopfhörern höhrt man ein leises Knistern.
- Bei dem LED-Licht leuchtet die Birne sehr schwach.

Warum passiert das:#

Die Zitrone braucht man als Flüssigkeit, die Strom leiten kann. Gibt man zwei verschiedene Metalle in so eine Flüssigkeit, entsteht eine elektrische Spannung. Verbindet man die Platten, so entsteht auch ein elektrischer Strom. Dieser wird über die Drähte weiter zu den Kopfhörern oder dem LED-Licht geleitet.

Recherche zum Thema die Zitronenbatterie#

  • Quelle 1:Impuls Physik 2
Autoren: Reittinger, Fischer und Norak
  • Quelle 2:Youtube
Autor:o.V.
  • Quelle 3: Berthold, Clemens, Christ, Daniela, Braam, Gunther, Haubrich, Jürgen: Physik allgemein / Physikalische Freihandexperimente- In zwei Bänden; Aulis Verlag April 2012

  • Quelle 4: Gruber, Werner: Unglaublich einfach. Einfach unglaublich.: Physik für jeden Tag; Heyne TB 2008