unbekannter Gast

Konzentrationslager#

von Manar Allam; BG/BRG Pestalozzi, 4a; Betreuung: Camhy, Praha; 66 Punkte;

Gleich nach der Machtübernahme 1933 errichteten die Nationalsozialisten eine Vielzahl von Konzentrationslagern, in die sie zunächst vor allem politische Gegner (Sozialisten und Kommunisten) sperrten. Bald kamen andere Gruppen hinzu, vor allem Juden (Antisemitismus, Holocaust), Roma und Sinti, Zeugen Jehovas und Angehörige anderer Minderheiten. In diesen Lagern mussten die Menschen schwer arbeiten, viele von ihnen starben an Unterernährung, Erschöpfung, Krankheiten oder Seuchen.

Nachdem auf der Wannseekonferenz 1942 die „Endlösung der Judenfrage“ beschlossen worden war, errichteten die Nationalsozialisten auch Vernichtungslager, vor allem in Polen (z.B. Auschwitz). Wer kräftig genug war, wurde einem Arbeitskommando zugeteilt und meist zu Tode geschunden. Arbeitsunfähige, alte und kranke Menschen wurden sofort mit Giftgas in den Gaskammern ermordet und ihre Leichen verbrannt.

Gaskammer: Die Leute, die dort eingesperrt wurden, dachten, sie seien zur Entlausung hierher gekommen, weil die Kammer wie ein Baderaum aussah. Gleich darauf wurden die Metalltüren von außen verriegelt, sodass die Gefangenen nicht mehr hinaus konnten. Danach gelangte das Gas in die Kammer. Kurze Zeit später starben die Leute.

Antisemitismus: Der Begriff „ Antisemitismus“ entstand im 19. Jahrhundert und bedeutet Hass oder Feindschaft einzelner Personen oder ganzer Völker gegenüber Juden.

Holocaust: Der Begriff stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet ursprünglich „ Brandopfer von Tieren“. Heute versteht man darunter die systematische Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus.

Folgen des KZs: Mindestens 500.000 Menschen starben, weil sie nicht genug zu essen hatten und an damals unheilbaren Krankheiten erkrankten. Außerdem litten sie an psychischen Problemen und mussten während ihrer Haft sehr viel arbeiten und deswegen starben viele Leute an Erschöpfung.

Die wichtigsten Konzentrationslager: • Auschwitz • Auschwitz – Birkenau • Dachau • Mauthausen • Buchenwald • Sachsenhausen • Mittelbau • Flossenbürg • Neuengamme

Bundesarchiv_Bild_183-R24090,_Oranienburg,_Konzentrationslager.jpg
Konzentrationslager Oranienburg, nordwestlich von Berlin, zur Zeit der Errichtung im Jahre 1933.
Bild ist aus Wikicommons, Bild ist gemeinfrei

Recherche zum Thema Konzentrationslager#

  • Quelle 1: Ebenhoch, Ulrike; Scheucher, Alois; Wald, Anton: Zeitbilder 4. Vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zur Gegenwart. ÖBV, Wien 2003. S. 56-59.

  • Quelle 2: Herboth, Jutta; Pauli, Stefan: Brock Haus Enzyklopädie in 30 Bänden. F.A. Brockhaus AG, Mannheim 2006. S. 505-506.

  • Quelle 3: Schaudinger, Eduard; Scheucher, Alois; Ebenhoch, Ulrike; Scheipl, Joseph: Zeitbilder 7 & 8. Geschichte und Sozialkunde Politische Bildung. Vom Ende des Ersten Weltkrieges bis in die Gegenwart. öbv, Wien 2012. S. 86-91.




  • Quelle 7: Historischer Filmclip zur Befreiung des KZ Mauthausen am 11.4.2013