unbekannter Gast

Recherche zum Thema Amazonas#



  • Quelle 3: Pavia, Fabienne; Odinetz, Herve Collart: Die großen Flüsse der Welt - Der Amazonas. ECO Verlag, Berlin 1999.

Eventuelle Quellen die andere gefunden haben (Bitte Namen und Quelle angeben):

  • Der große Brockhaus Online sagt u.a.: Amazonenstrom, der größte Strom von Südamerika mit dem größten Stromgebiet der Erde (7 Mio. km²), 6 400 km (nach neueren Messungen mit rund 6 800 km auch der längste Fluss der Erde). Der Amazonas entsteht durch Vereinigung der in den peruanischen Kordilleren entspringenden Quellflüsse Marañón, Huallaga und Ucayali und durchfließt in fast westöstlicher Richtung das brasilianische Tiefland; im Mittellauf Solimões genannt. Auf brasilianischem Gebiet nimmt er über 220 Nebenflüsse auf (davon rd. 100 schiffbar), u. a.: Napo, Putumayo-Içá, Japurá, Rio Negro mit Rio Branco von Norden, Javari, Juruá, Purús, Rio Madeira, Tapajós, Xingu von Süden, die zum Teil an Länge und Wasserreichtum die bedeutendsten Ströme anderer Erdteile übertreffen. Die sedimentreichen Nebenflüsse aus dem andinen Gebiet werden als »Weißwasser-«, die sinkstoffarmen Flüsse aus dem Brasilianischen Bergland als »Klarwasser-« und die Humusmaterial führenden Flüsse aus den Überschwemmungsgebieten des westlichen Amazonien als »Schwarzwasserflüsse« bezeichnet.