unbekannter Gast

Recherche zum Thema weiße Tiger#



  • Quelle 3: Setford, Steve: Unsere faszinierende Welt Säugetiere. Egmont Horizont Verlag, Italien 1999. S.34.


  • Quelle 5: Der große Brockhaus Online 2013 macht klar, dass weiße Tiger keine eigene Unterklasse sind, sondern nur auf Albinismus zurückzuführen sind: "Albinotische Tiger treten immer wieder auf und werden in Gefangenschaft auch regelmäßig gezüchtet."

  • Quelle 6: Auf http://www.tiger-online.org/tigbib/whitetigers/wtiger.htm heißt es ausführlicher: "Viele Menschen nehmen an, dass der weiße Tiger eine spezielle Unterart des Tigers ist. Alle diejenigen muss ich "leider" enttäuschen, da es sich bei diesem Phänomen um einen genetischen Defekt handelt. Das Vorkommen solcher Weißlinge ist nicht auf eine spezielle Unterart beschränkt, aber es gibt fast ausschließlich nur indische Tiger, die ein weißes Fell besitzen. Es gibt nur selten weiße Tiger anderer Unterarten. Dies sollte aber nicht verwundern, wenn man betrachtet, dass der indische Tiger heutzutage rund 60% der gesamten Tigerpopulation stellt... (Auslassung). Als erstes dürfte sich die Frage stellen, was dieses Phänomen verursacht. In diesem Punkt ist die Antwort eben so leicht wie überraschend. Es handelt sich um eine Art Albinismus, der exakt die selben Ursachen, wie der beim Menschen auftretenden Albinismus, hat. Bei allen Katzen kommt Albinismus hin und wieder vor. Jedoch findet man in 95% aller Fälle einen Teilalbinismus vor. Dies bedeutet, dass obwohl die Grundfarbe des Fell weiß ist, immer noch mehr oder minder ausgeprägt schwarze Streifen vorhanden sind. Nur sehr selten findet man einen vollständigen Fall von Albinismus - auf der ganzen Welt dürfte es nicht mehr als 10 Exemplare sein. Auch beim Löwen kommen diese Typen von Albinismus vor. Solche Tiere sind zumeist in Zirkus und Bühnenshows bekannt. Vor allem sind hier die beiden deutschen Magier Siegfried Fischbacher und Uwe Horn, bekannt als "Siegfried & Roy", zu nennen.