unbekannter Gast

Tablets#

von Matthias Wurm; HS Markt Hartmannsdorf, 1b; Betreuung: Zoller; 31 Punkte;

Zwei der gegenwärtig besten Tablets (April 2013)

Apple iPad mini
#

Größe und Design: Apple hat das iPad auf Mini geschrumpft. Die kleinere iPad-Version ist leichter als das Original. Mit dem iPad Mini stellt sich Apple der wachsenden Konkurrenz von Google & Co. im handlichen Tablet-Markt. Allen, denen das herkömmliche iPad zu groß ist, bietet Apple mit dem neuen iPad Mini eine echte Alternative. Während das Original-iPad über eine Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll verfügt, bietet iPad mini nun 7,9 Zoll. Im direkten Vergleich zum iPad 4 fällt neben der geschrumpften Größe vor allem das geringe Gewicht auf: Nur rund 300 Gramm. Auch ist das neue mini iPad nur 7 Millimeter dünn.

Hardware und Leistung: Trotz seiner geringen Abmessungen soll die Leistung des Tablets laut Apple kaum geringer sein als bei den großen iPads. Der iPad mini legt ein hohes Arbeitstempo an den Tag. Im iPad mini kommt ein Dual-Core-A5-Chip wie im iPad 2 zum Einsatz. Aus dem Ruhezustand heraus ist das iPad mini sofort einsatzbereit, das Aufrufen von Apps sowie der Wechsel zwischen Anwendungen gelingt sehr schnell. Hier ist das Apple iOS im Vergleich zu Googles Android-Betriebssystem klar überlegen. Das neue iPad Mini liefert Apple mit der aktuellen iOS-Version 6.0 aus. Laut Testergebnissen kann man fast 9 Stunden am Stück Video schauen bzw. knapp 7 Stunden im Internet surfen, bevor das Tab wieder an die Steckdose muss. Apple verwedet fürs Mini-Display die gleiche Auflösung wie beim iPad 2 (1.024 x 768 Pixel). Daher laufen alle iPad-Apps auf dem iPad mini problemlos. Der neue Lightning-Anschluss sorgt bei Tests für eine deutlich schnellere Datenübertragung mit dem PC. Außerdem unterstützt das mini Tablet die Sprachassistentin Siri. Der Akku hält im Einsatz fünfzehn Stunden durch.

Kamera: Die Front-Kamera unterstützt FaceTime-Anrufe in HD-Auflösung. Auf der Rückseite befindet sich eine iSight-Kamera, die mit fünf Megapixeln auflöst. Mit dieser können Videos aufgenommen werden. Die Kamera besitzt eine verbesserte Bildstabilisation. Die Bildchips beider Kameras arbeiten mit rückwärtiger Belichtung, was eine hohe Lichtausbeute erlaubt und auch bei schwacher Beleuchtung gute Bilder ermöglichen soll.

WLAN-Modul: Das iPad mini kommt mit fortschrittlicher Wi-Fi Technologie, die bis zu 2x schneller als bei früheren iPad Generationen ist. Mit Dualband (2,4 GHz und 5 GHz) und Übertragung nach dem 802.11n-Standard sind Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s möglich. Die teurere iPad-mini-Variante ist zusätzlich mit LTE und HSDPA für schnellen Internetzugang von unterwegs ausgerüstet.

Zahlreiche Adapter sorgen für Verbindungen zu Kameras, SD-Karten und VGA oder HDMI.

Google Nexus 7#

Das Google Nexus 7 zeigt, dass auch günstige Tablets eine gute Alternative zu Apples iPad sein können. Das 7-Zoll-Tab überzeugt mit aktueller Technik und schnellem Betriebssystem zum fairen Preis. Als CPU kommt Nvidias aktuelle Tegra-3-Plattform zum Einsatz, deren vier Kerne mit jeweils 1,3 GHz takten. Der Arbeitsspeicher beträgt 1 GByte. Das Nexus 7 gibt es derzeit mit 16 und 32 Gigabyte Speicher. Als Display-Technik kommt beim 7-Zoll-Tablet ein IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixel zum Einsatz. Dank der hohen Pixeldichte von 216 ppi erscheinen Bildinhalte auf dem Tablet-PC gestochen scharf. Google bringt die Android-Version 4.1 "Jelly Bean" zum Einsatz, ein Update auf die aktuellste Version 4.2 ist bereits verfügbar. Aufgrund der schlanken Form und des geringen Gewicht (330 Gramm) passt das Nexus 7 gut in die Hosentasche. Google holt zum erstem Mal Chrome als Hauptbrowser auf ein mobiles Gerät. Auf eine rückseitige Fotokamera verzichtet Google. Dafür ist eine 1,3-Megapixel-Frontkamera für Videokonferenzen eingebaut. Google verspricht neun Stunden HD-Videowiedergabe. Im Normalbetrieb (Musik hören, Surfen, Datenübertragung, Videos) schafft das Nexus 7 jedoch 13 Stunden. Das Nexus 7 kommuniziert außerdem per WLAN mit der Außenwelt. Bluetooth ist ebenso an Bord. Das teuerste Nexus-7-Modell unterstützt UMTS.

Recherche zum Thema Tablets#




  • Quelle 4: D. Seifert: Electronic-Commerce - Mobile-Commerce - Social-Commerce Guide: Lexikon mit den relevanten Definitionen und KPIs; Books on Demand 2013