unbekannter Gast

Wildkatzen#

von Denise Faller; Atempo, 3c; Betreuung: Klementi; 72 Punkte;

Beschreibung:#

Die Wildkatze ist eine der Tierarten, die vom Aussterben bedroht ist. Es gibt auf der ganzen Welt drei Hauptgruppen von Wildkatzen:

  • Der “Waldkatzen-Typ“: Diese Wildkatze lebt in Europa und der Türkei und bevorzugter Lebensraum ist der Wald.
  • Die “Falb-Katze“ lebt in Afrika. Von dieser Wildkatze stammen größtenteils unsere Hauskatzen ab.
  • Die dritte Gruppe der Wildkatzen sind die asiatischen “Steppenkatzen“.

519px-Felis_silvestris_silvestris.jpg
Europäische Wildkatze. Foto: Michael Gäbler, aus Wikimedia Commons

Aussehen und Merkmale:#

  • Statur und Größe: die Wildkatze ist etwas stärker gebaut und wesentlich größer als die Hauskatze, Länge Kopf bis Rumpf: 50-80 cm, Länge Schwanz: 28 – 35 cm
  • Augen: meist blaugrau
  • Fell: dicht und leicht getigert / Grundfarbe: Ockergelb
  • Musterung des Fells:
    • Nackenbereich: pro Seite am Nackenkopf 2 lange parallel anliegende schwarze Striche, 1 kurzer schwarzer Strich; der kurze Strich wird auch “Aalstrich“ genannt
    • Rücken: 1 langer schwarzer Strich, der fast über den ganzen Rücken entlang geht. Hinterteil(Schwanz): 3 deutlich sichtbare schwarze Ringe, die nicht verbunden sind
    • Hinterbeine: Die Hinterbeine sind nur teilweise an der Pfote schwarz
    • Ohren: grau
    • Hals/Kehlkopf: weißer kleiner Fleck mit durchsichtigem Hals-Ring (nicht bei jeder Wildkatze)
  • Gewicht: Weibchen ca.4 Kg, Männchen ca.5 kg
  • Tragzeit 63 bis 69 Tage
  • Alter: Etwa 7-10 Jahre in freier Wildbahn, in Gefangenschaft kann die Wildkatze bis zu 15 Jahre alt werden

Auf der Seite: Wildkatzen in Österreich gibt es auch tolle Bilder wie man Hauskatzen von Wildkatzen unterscheiden kann!

Lebensweise: #

Die Hauptnahrung der Wildkatzen sind Mäuse wie z.B. Feldmäuse. Ebenfalls auf dem Speiseplan der Wildkatzen stehen Kaninchen, aber auch kleine Vögel. Wie andere Katzen jagen sie alleine und greifen daher nur Beute an die kleiner ist als sie selber. Wenn nicht genügend Nahrung vorhanden ist nehmen sie manchmal auch Aas an. Vor allem im Winter kann es schwer für Wildkatzen sein, da sie bei viel Schnee keine Mäuse mehr erreichen und außerdem im Schnee einsinken und daher schlecht voran kommen. Da sie keinen Winterschlaf halten sind sie aber auf regelmäßigen Jagderfolg angewiesen, sie kommen daher in Gebieten mit viel Schnee nicht vor. Wildkatzen haben feste Reviere, die der Männchen sind deutlich größer als die der Weibchen. Sie nutzen die deckung des Waldes, währedn Waldränder, Lichtungen und Heckenbereiche besonders Beutereich sind. Wildkatzen sind in Österreich geschützt, der Straßenverkehr wird ihnen aber immer wieder zum Verhängnis. Besonders wichtig ist aber auch die Akzeptanz der Bevölkerung (und Landnutzer) für dieses Tier, damit die Wildkatze auch in Zukunft wieder einen Platz in Österreich hat.

Hier können Sie die Wildkatze bei der Jagd sehen: http://www.youtube.com/watch?v=ZVHeSl_92vg

Recherche zum Thema Wildkatzen#

  • Quelle 1: Steinbach, Gunter: Die farbigen Naturführer Säugetiere. Mosaik Verlag GmbH, München 1982





Und hier gibt es einen Informationsfolder: Wildkatze

-- Unbekannt, Montag, 10. Juni 2013, 17:02