unbekannter Gast

Österreichische Computer Gesellschaft, OCG#

OCG Logo

Die Österreichische Computergesellschaft (OCG) wurde 1975 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Informationstechnologie unter Berücksichtigung ihrer Wechselwirkungen mit Mensch und Gesellschaft. Der Verein bietet ein interdisziplinäres Forum für aktuelle IT-Themen und ist wichtiger Dialogpartner und Themensetzer für gesellschaftspolitisch relevante IT-Themen.

Die OCG bietet ein Forum für Networking, ist Partner im Bereich der Veranstaltungsorganisation und fördert damit Beziehungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Darüber hinaus bietet Sie ein standardisiertes, unabhängiges und qualitatives Weiterbildungsangebot im IT-Bereich und schlägt damit eine wichtige Brücke zur Arbeitswelt.

Mitglieder sind Personen aus Wissenschaft, IT-Anwendung, Lehre und Ausbildung sowie Unternehmen und Institutionen des IT-Bereichs. Die OCG organisiert und gestaltet eigene Netzwerkveranstaltungsreihen, ist aber auch Partner bei themennahen Veranstaltungen.

Motor des Wissensaustausches sind die OCG-Arbeitskreise: waren es zum Zeitpunkt der Gründung gerade einmal zwei, so gibt es heute an die 25 aktiven Arbeitskreise (z.B. Barrierefreiheit durch IKT, Cloud Computing & Big Data, IT-Leistungsverträge und Rechtspolitik, Medizinische Informatik und eHealth, Rechtsinformatik, Visual Computing), von denen sich einige themenverwandte auch zu Foren (z.B. eBusiness, Forum e|Government) zusammengeschlossen haben.

Die OCG organisiert eigene IT-Wettbewerbe, um vor allem junge Talente zu fördern, ermöglicht österreichischen SchülerInnen die Teilnahme an der internationalen Informatik-Olympiade und beteiligt sich auch an anderen österreichischen Auszeichnungen, wie dem CONSTANTINUS Award und den PRIP Preisen.

Seit der Einführung des Europäischen Computer Führerscheins (ECDL) 1997 ist die Österreichische Computer Gesellschaft die unabhängige und anerkannte Anlaufstelle für diesen Zertifikatsnachweis.

Die PräsidentenInnen der OCG#

  • Univ.-Prof. Dr. Heinz Zemanek (1975-1976)
  • Hon.-Prof. Dr. Wilhelm Frank † (1976-1981)
  • Sektionschef Dr. Norbert Rozsenich (1981-1985, 1987)
  • Dipl.-Ing. P. Knezu (1985-1987)
  • Dipl.-Ing. Peter Brodesser (geschäftsführender Präsident) (1988)
  • Obersenatsrat Dipl.-Ing. Dr. Kolloseus † (1988-1989)
  • Prof. Fritz Neeb † (geschäftsführender Präsident)(1989)
  • Univ.-Prof. Dr. Günter Haring (1989-1993)
  • Univ.-Doz. DI Dr. Veith Risak (1993-1999)
  • Univ.-Prof. DI Dr. A Min Tjoa (1999-2003)
  • Univ.-Prof. DI Dr. Gabriele Kotsis (2003-2007)
  • Univ.-Prof. Dr. Gerald Futschek (2007-2011)
  • Mag. Reinhard Goebl (2011-2015)
  • DI Markus Klemen (seit 2015)

Weiterführendes#