unbekannter Gast

Kunstuniversität Linz#

Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz#


Kunstuniversität Linz
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz-Urfahr.
Foto: Hans Koberger. Aus: Wikicommons unter CC

1947 wurde die Kunstschule der Stadt Linz gegründet, die 1973 unter Mitwirkung der Stadt Linz und des Landes Oberösterreich als Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung zur Hochschule ernannt und 1998 schließlich zur Universität erhoben wurde.

Die Hochschule positionierte sich schon in den späten 70er Jahren als Begegnungsort zwischen unterschiedlichen Kunstsparten, zwischen freier und angewandter Gestaltung, zwischen Kunst und Wirtschaft, zwischen Kunst und Öffentlichkeit.

Die Gründung war Ausdruck der bewussten kulturpolitischen Abgrenzung zur vorangegangenen NS-Zeit. Davon zeugen insbesondere die Betonung der Grundwerte der Freiheit von Kunst und Forschung, das Bekenntnis zur künstlerischen Moderne bzw. zum zeitgenössischen Kunstschaffen. Diese Werte bilden nach wie vor die Basis für das grundsätzliche Selbstverständnis der Kunstuniversität Linz.

Seit 1. Jänner 2004 ist die Universität nach dem neuen Universitätsgesetz 2002 eine juristische Person des öffentlichen Rechts und damit weitgehend selbständig.

Kunstuniversität Linz
Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung an der Reindlstraße.
Foto: Markus Winkler. Aus: Wikicommons unter CC

Lehre, Forschung und künstlerische Entwicklung gruppieren sich um drei Profilsäulen:

Intermedialität #

Digitale Medien als künstlerisch-gestalterisches Mittel: digitale und interaktive Innovationen werden mit dem geschichtlichen und gegenwärtigen Repertoire medialer Kommunikations- und Gestaltungformen verbunden, wobei die theoretische Reflexion integraler Bestandteil aller Ausbildungsbereiche ist.

Raumstrategien #

Auf der Basis der Fachausbildung in einzelnen Studienrichtungen wie Architektur inklusive Urbanistik, Industrial Design/Scionic oder raum&designstrategien, werden Querschnittskompetenzen vermittelt, da die ehemals starren Trennlinien zwischen den einzelnen Disziplinen nicht mehr existieren.

Künstlerisch-wissenschaftliche Forschung #

An der Universität sind künstlerische Praxis und wissenschaftliche Forschung unter einem Dach vereint. Deshalb sind hier die Voraussetzungen Wissenschaft und Kunst intensiv zu erforschen besonders gut.


Rektor der Kunstuniversität Linz ist Univ. Prof. Dr. Reinhard Kannonier.

Studienrichtungen:#

Künstlerische Studien
  • Bildende Kunst
  • Grafik-Design und Fotografie
  • Interface Cultures
  • Mode
  • raum&designstrategien
  • textil•kunst•design
  • Zeitbasierte und Interaktive Medien
  • Zeitbasierte Medien

Künstlerisch-technische Studien

  • Architektur
  • Industrial Design scionic

Kulturwissenschaftliche Studien
  • Medienkultur- und Kunsttheorien

Universitätsübergreifende Studien

  • Webwissenschaften
  • Ludic Interfaces

Lehramtsstudien

  • Bildnerische Erziehung
  • Textiles Gestalten
  • Werkerziehung
  • Mediengestaltung

PhD Programm

  • PhD Studium

Quellen#

Weiterführendes#

--> www.ufg.ac.at