unbekannter Gast

Universität für Musik und darstellende Kunst#

Kunstuni Logo
Die Kunstuniversität Graz (KUG) ist aus der 1816 vom Musikverein für Steiermark eröffneten Musikschule hervorgegangen. Sie wurde 1920 Konservatorium (1927 Öffentlichkeitsrecht), 1939-45 "Staatliche Hochschule für Musikerziehung", dann Landeskonservatorium (mit Seminar für Musikerziehung, 1948) und wurde 1963 vom Staat als Akademie übernommen.

1970 wurde sie zur Hochschule erhoben und ist seit 1998 Universität; sie führt seit 1965 eine Expositur in Oberschützen (Burgenland).

Die Kunstuniversität Graz mit ihren über 2000 Studierenden in Graz und Oberschützen ist eine international renommierte Ausbildungsstätte – an 17 Instituten und 2 Doktoratsschulen bietet sie hochqualifizierte Lehre für künstlerische und wissenschaftliche Berufe. Ihre geografische Lage verbindet einmalig österreichische Tradition in Musik und darstellender Kunst mit dem kreativen Potential Ost- und Südost-Europas.

Mit ihrem Leitmotiv „Aus Tradition offen für Neues“, der fokussierten Ausrichtung auf zeitgenössische Kunst und einer gelebten Symbiose zwischen Kunst und Wissenschaft konnte sich die KUG erfolgreich in der europäischen Universitätslandschaft profilieren.

Die dreizehn Studienrichtungen Bühnengestaltung, Darstellende Kunst (Schauspiel), Komposition und Musiktheorie, Dirigieren, Gesang, Instrumental(Gesangs)Pädagogik, Instrumentalstudium, Jazz – als älteste akademische Ausbildungsstätte in Europa –, Kirchenmusik, Lehramt Musikerziehung, Elektrotechnik-Toningenieur (gemeinsam mit der Technischen Universität Graz), Musikologie (gemeinsam mit der Karl-Franzens-Universität Graz) sowie das künstlerische und das wissenschaftliche Doktoratsstudium werden jeweils auf das Wesentliche in Kunst und Wissenschaft konzentriert.

Quellen#