unbekannter Gast

Ö: Heiliger Abend

D: Heiligabend, Christabend

Die Kurzform „Heiligabend“ ist nur in Deutschland üblich, in Österreich wird sie als fremd empfunden. Sie ist jedoch in der bundesdeutschen Synchronisation von amerikanischen Spielfilmen immer wieder zu hören, wobei -ig als -ich ausgesprochen wird. In jüngster Zeit ist „Heiligabend“ auch in österreichischen Medien zu finden. So konnten wir in der Zeitung „Österreich“ kurz vor dem Heiligen Abend mehrmals „Heiligabend“ lesen - auch in Überschriften.

Bei der Umfrage zum Deutschen Wortatlas in den Jahren 1939/40 hat sich heausgestellt, dass im gesamten Westen Deutschlands (auch im Nordwesten) „Christabend“ in der täglichen Alltagskommunikation der gebräuchlichste Ausdruck ist. In Köln, aber auch in Hamburg entspricht also nicht „Heiligabend“, sondern „Christabend“ dem natürlichen Sprachgebrauch. Überall sonst sagt man „Heiligabend“, in Österreich „Heiliger Abend“. Die Erhebung von 1939/40 hat außerdem ergeben, dass in der Steiermark „Christabend“ regional gebräuchlich ist.