unbekannter Gast

Jubelhochzeit#

Foto: Doris Wolf
Foto: Doris Wolf
Ehejubiläen werden im Kreis der Familie und manchmal in der Kirche begangen. Ab dem 16. Jahrhundert feiert man in Süddeutschland die "Goldene Hochzeit" nach 50 Jahren und die Silberne als "halbe Goldene" nach einem Vierteljahrhundert.

Steigende Lebenserwartung und kürzere Dauer der Partnerschaften haben eine Reihe weiterer Bezeichnungen für Jubelhochzeiten entstehen lassen: 

Trauung - Grüne Hochzeit 
1 Jahr - Papierene (Baumwollhochzeit) 
5 Jahre - Hölzerne 
6 ½ Jahre - Zinnerne 
7 Jahre - Kupferne
8 Jahre - Blecherne 
10 Jahre - Rosen 
12 ½ Jahre - Nickel 
15 Jahre - Gläserne 
20 Jahre - Porzellan 
25 Jahre - Silberne 
30 Jahre - Perlen 
35 Jahre - Leinwand 
37 ½ Jahre - Aluminium 
40 Jahre - Rubin 
50 Jahre - Goldene 
60 Jahre - Diamantene 
65 Jahre - Eiserne 
67 ½ Jahre - Steinerne 
70 Jahre - Gnadenhochzeit 
75 Jahre - Kronjuwelen


Quellen:
Rudolf Fochler - Anneliese Ratzenböck: Familienbräuche. Linz 1991. S. 140
Wörterbuch der deutschen Volkskunde. Stuttgart 1974. S. 376. Nach "Brigitte", 1965.

Bild: Andenken an die Diamantene Hochzeit, Baden (Niederösterreich) 2008. Foto: Helga Maria Wolf