unbekannter Gast

November#

Hochfeste, Feste und Gedenktage des Regionalkalenders für das deutsche Sprachgebiet, 1970
aus: Adolf Adam, Das Kirchenjahr mitfeiern. Freiburg, Basel, Wien, 1979

1. Hochfest Allerheiligen
2. Hochfest Allerseelen
3. Hubert, Bischof von Lüttich (727); Pirmin, Abtbischof, Glaubensbote am Oberrhein (753); Martin von Porres, Ordensmann (1639)
4. Karl Borromäus, Bischof von Mailand (1584)
6. Leonhard, Einsiedler von Limoges (6. Jahrhundert)
7.Willibrord, Bischof von Utrecht, Glaubensbote bei den Friesen (739)
9. Fest Weihetag der Lateranbasilika
10. Leo der Große, Papst, Kirchenlehrer (461)
11. Martin, Bischof von Tours (397)
12. Josaphat, Bischo von Polozk in Weißrussland,Märtyrer (1623)
15. Albert der Große, Ordensmann, Kirchenlehrer, Bischof von Regensburg (1280); Leopold, Marktgraf von Österreich (1136)
16. Margareta, Königin von Schottland (1039)
17. Gertrud von Helfta, Ordensfrau, Mystikerin (1302)
18. Weihetag der Basiliken St. Peter und St. Paul zu Rom
19. Elisabeth, Landgräfin von Thüringen (1231)
21. Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem
22. Cäcilia, Jungfrau, Märtyrin in Rom (um 250)
23. Kolumban, Abtvon Luxeuil und von Bobbio, Glaubensbote im Frankenreich (615); Klemens I., Papst, Märtyrer (101)
25. Katharina von Alexandrien, Märtyrin (4. Jahrhundert)
26. Konrad (975) und Gebhard (995), Bischöfe von Konstanz
30. Fest Andreas, Apostel

Letzter Sonntag im Jahreskreis: Hochfest Christkönigssonntag

--> Essay November

Den November könnte man als Monat der Heiligen bezeichnen. Er beginnt mit dem Hochfest Allerheiligen, dem sich Allerseelen anschließt. Dabei hat der 1. November als gesetzlicher Feiertag öffentliche Bräuche des 2. an sich gezogen.

Am 3. November ist der Gedenktag des hl. Hubert, Bischof von Lüttich (655-727). Jahrhunderte später übertrug man die von Eustachius bekannte Legende auf ihn: Auf der Jagd begegnete ihm ein Hirsch mit einem strahlenden Kruzifix im Geweih. Zu Ehren der Heiligen finden im Herbst Jägermessen mit Waldhornmusik statt. Der 11. November ist der Gedenktag des heiligen Martin, Bischof von Tours (um 317 - 397). Bekannte Bräuche sind die Laternenumzüge der Kinder und das Martinigansl-Essen und die Weintaufe für die Erwachsenen Am 15. November feiern Wien, Nieder- und Oberösterreich ihren Landespatron, Markgraf Leopold III. (1075-1136). Das von ihm gegründete Stift und dessen Umgebung sind um den Leopolditag Ort geistlicher Feiern, wie Wallfahrten und Kirtag. Zu den Attraktionen zählt das Fasselrutschen. Der 22. November, Gedenktag der frühchristlichen Märtyrerin Cäcilia, mit klassisch-musikalisch gestalteten Gottesdiensten und Konzerten begangen.

Mit dem Christkönigssonntag endet das Kirchenjahr.

Bild 'November'
Bild 'Nov3'
Bild 'Nov2'
Bild 'Nov4'

Fotos: Doris Wolf 2012


Bild 'Feste'

Noch mehr zum Thema finden Sie im Buch "Wiens beste Feste" aus dem Sutton Verlag