unbekannter Gast

Ringelreiten#

Ringelreiten, aus dem Kronprinzenwerk
Ringelreiten, aus dem Kronprinzenwerk

Das Turnierspiel fand noch im 19. Jahrhundert im Hausruck und Innviertel (Oberösterreich) statt. Eine Schnur wurde zwischen zwei Stangen eines geschmückten Triumphbogens gezogen und ein münzengroßer Ring daran gehängt. Die Teilnehmer kamen, in Begleitung von Musik und eines Bajazzo, auf ungesattelten Pferden mit zwei Meter langen Ringelstöcken. 20 Schritte vor dem Bogen hielt der Zug und der Erste ritt im Galopp durch den Bogen, um mit dem Stab den Ring zu treffen. Es gab mehrere Durchgänge.


Quelle:
Die österreichisch-ungarische Monarchie in Wort und Bild (Kronprinzenwerk), Band VI, Oberösterreich und Salzburg. Wien 1889. S. 145