unbekannter Gast

Stechpalme#

Stechpalme

Die Stechpalme (Ilex Aquifolium) ist ein stacheligblättriger, immergrüner Strauch oder Baum mit giftigen, roten Beeren. Sie wurde traditionell zur Einhegung von Gärten und auf Friedhöfen gepflanzt. Ilex kann undurchdringliche Zäune bilden. Die mundartliche Bezeichnung "Schradl" weist auf den Glauben hin, dass die Stechpalme, wie alles Stachelige, Schreckgestalten (Schratt) und Hexen abwehrt. 

In den Alpenländern ist die Stechpalme ein Bestandteil des Palmbuschens. Christlich interpretiert erinnern die stacheligen Blätter an die Dornenkrone und die roten Beeren an die Blutstropfen der Passion. Allgemein erfreuen sich die Zweige trotz ihrer Giftigkeit - schon 20 Beeren können tödlich sein - zunehmender Beliebtheit als weihnachtliche Dekoration. 

Das dichte, schwere Holz wurde früher zu Intarsien oder Druckstöcken für Holzschnitte verarbeitet. In der Feintischlerei diente es als Ebenholzersatz, da es sich gut polieren und lackieren lässt. Prominente Objekte aus Ilexholz sind der Spazierstock Johann Wolfgang von Goethes und der Zauberstab der Romanfigur Harry Potter.


Quellen: Beitl: Wörterbuch der deutschen Volkskunde. Stuttgart 1974. S. 772
Helga Maria Wolf. Weihnachten Kultur & Geschichte. Wien 2005.
Wikipedia: Europäische Stechpalme (Stand 16.8.2008)

Bild: "Gloria in excelsis Deo". Weihnachtliches Kleines Andachtsbild mit Stechpalme, um 1900. Gemeinfrei