unbekannter Gast

Bad Großpertholz Bad Großpertholz, Niederösterreich #


Die Marktgemeinde Bad Großpertholz (Bezirk Gmünd) liegt im nordwestlichen Waldviertel an den Ausläufern des Böhmerwaldes, an der Grenze zu Tschechien.

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus 1351, im 17. Jhdt. erfolgte die Markterhebung.

Das Großpertholzer Heilmoor (vor ca. 12.000 entstanden) ließ in Großpertholz ein Moorbad entstehen (hilfreich bei Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates), 1965 wurde das erste Kurhaus eröffnet.

Sehenswert im Ort ist u.a. die barockisierte romanische Pfarrkirche (um 1200, Umbau 1691, 1776) mit barockisiertem West-Turm, das Barockschloss (im 19. Jhdt. verändert) mit Arkaden und Schlosskapelle mit Rokokoeinrichtung. Ein ausgedehntes Waldgebiet am Westrand des Waldviertler Hochlandes zwischen Bad Großpertholz und Karlstift ist Heimat des Naturparks "Nordwald" mit nordisch-skandinavischem Charakte: die dichten Nadelwälder werden von inselartigen Acker- und Wiesenfluren, Teichen und Hochmooren aufgelockert.


--> Bad Großpertholz (AEIOU)