unbekannter Gast

Heldenberg Heldenberg, Niederösterreich #


Heldenberg liegt im Tal der Schmida im Weinviertel in Niederösterreich. Namensgebend für den Ort ist tatsächlich ein "Berg voller Helden", die Radetzky-Gedenkstätte.

Sie wurde 1849 durch Joseph Pargfrieder zu Ehren der k.u.k. Armee errichtet. Als enger Freund des Erbauers fand Feldmarschall Radetzky hier seine Ruhestätte.


--> Heldenberg (AEIOU


Pargfrieder war ein Kriegsgewinnler, der hochverschuldete Offiziere mit beträchtlichen Summen dazu bewog, sich in seinem "Heldenberg" begraben zu lassen. Ein Teil dieser Offiziere war maßgeblich an der Niederschlagung von demokratischen Revolutionen beteiligt und verhinderte somit eine Modernisierung des Staates, was schlussendlich den Untergang der Monarchie bedeutete, da Bismarck ,"der weiße Revolutionär", etwa die Forderung der 1848-Revolution selbst "von oben" umsetzte. Damit wurde Preußen zu einem Staat, der den Führungsanspruch Preußens in Deutschland durchsetzen konnte.

Militärisch geschah dies durch eine moderne Bewaffnung (Hinterlader-Gewehr) und Taktik (gedeckte Feuerstellungen, während die Österreicher im Feuerkampf standen oder knieten) bei Königgrätz

Völlig zu Recht wird im Beitrag daher das Wort Helden unter Anführungseichen gesetzt. Die ausgezeichnete Besprechung des Novara Buches zeigt, dass vieles anders war als hagiographisch dargestellt.

--Glaubauf Karl, Dienstag, 15. Juni 2010, 12:43