unbekannter Gast

Adamberger, Antonie#

* 31.12.1790, Wien

† 25.12.1867, Wien


Schauspielerin


Adamberger
Die Schauspielerin Antonie Adamberger auf einem Stich nach einem Miniaturbildnis von Johann Maria Monsomo
Gemeinfrei

Adamberger war bereits ab 1807 am Hofburgtheater engagiert und spielte in erster Linie tragische Rollen.

Sie war 1810 die erste Wiener Beatrice in Schillers "Braut von Messina" und das erste Klärchen in Goethes "Egmont". 1811 und 12 trat sie in Rollen ihres Verlobten Theodor Körner auf (der 1813 allerdings fiel).

Ihre größten Erfolge feierte sie als Minna von Barnhelm, Emilia Galotti und Thekla in Wallenstein.

1817 heiratete sie den Numismatiker Josef Calasanz Arneth und zog sich von der Bühne zurück.

Sie zählte zum Freundeskreis um Karoline Pichler und wurde 1820 Vorleserin bei Kaiserin Karolina Augusta. Später wurde sie Vorsteherin des Karolinenstiftes in Erdberg.

Sie war ursprünglich am Währinger Ortsfriedhof bestattet, und erhielt später mit ihrem Gatten ein Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof (Gr.14A/49). Im 2. Bezirk ist ihr eine Gasse gewidmet.

Quellen#

  • AEIOU
  • dtv Theaterlexikon
  • F. Czeike: Historisches Lexikon Wien


Redaktion: R. Lenius