unbekannter Gast

Bretschneider, Rudolf#

* 20. 2. 1944, Wien


Sozialforscher und Publizist


Rudolf Bretschneider
© Rudolf Bretschneider
Prof. Dr. Rudolf Bretschneider studierte Psychologie, Germanistik und Leibesübungen in Wien und begann 1965 als Umfrageforscher im Fessel+GfK-Institut (seit 2007 GfK Austria GmbH), das er über Jahrzehnte leitete (1973 bis 2007 Geschäftsführer; seit 2008 Konsulent) und er ist seit 1970 Lehrbeauftragter am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien.


Als Experte für politische Trends und Wahlanalysen hat Dr. Bretschneider zahllose Wahlgänge begleitet, aber er untersucht auch Entwicklungen über Lebensstile in Gegenwart und Zukunft, Lebensformen im Alter, Konsumgesellschaft, Kulturtrends, Perspektiven des Ländlichen Raums oder Fernsehen.


Darüber hinaus war und ist Dr. Rudolf Bretschneider von 1989 bis 1994 Nationaler Repräsentant bei ESOMAR European Society for Opinion and Marketing Research, seit 1994 Beiratsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE), seit 1998 Vorstandsmitglied des Institutes für Donauraum und Mitteleuropa (IDM) und als solcher ein sachkundiger Interpret von Entwicklungen unserer Nachbarländer.

Seit 2008 ist er auch als stellvertretender Vorsitzender des Bundesinstitutes für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (bifie) tätig.

Von 1986 bis 1993 war er Herausgeber vom "Wiener Journal", er publizierte zahlreiche Beiträge zu Fragen der Sozialforschung, der österreichischen Kultur und Identität in sozialwissenschaftlichen bzw. öffentlichen Organen.

Aber auch unzählige Vorträge und Fernsehauftritte begleiten eine Karriere, die sowohl der wissenschaftlichen Forschung als auch der praxisorientierten Analyse von Politik- und Konsumverhalten verpflichtet ist.


--> Vorlesung "Markt- und Meinungsforschung" (pdf, 12 MB)
--> Publikationsliste

Quellen#


Redaktion: P. Diem