unbekannter Gast

Herz, Peter#

* 18. 1. 1895, Wien

† 7. 3. 1987, Wien


Schriftsteller, Librettist und Feuilletonist


Peter Herz arbeitete nach seinem Studium an der Akademie für Musik in Wien zunächst als Bankbeamter und gründete 1923 die Amateurbühne des Jung-Wiener Literatenklubs.


Er wurde 1926 durch seine Revue "Rund um die Niese" bekannt, der 1931 "Böhmische Musikanten" und 1932 "Prinz Methusalem" folgten, wodurch er Mitschöpfer einer neuen, spezifisch wienerischen Form der Revue war.


Als Librettist war er Mitarbeiter von Leo Ascher (Um ein bisschen Liebe, 1936), Edmund Eysler (Wiener Musik, 1947), Leo Fall, Bernard Grün (Böhmische Musikanten, 1931) Bruno Granichstaedten (Eveline, 1928), Franz Lehár und schuf mit Egon Neumann die ersten Wiener Operetten-Revuen (Der Jolly Joker, 1932).


Aber auch viele Schlagertexte stammen aus seiner Feder (z.B. die wohl bekanntesten für Hermann Leopoldi "In einem kleinen Café in Hernals" und "Schön ist so ein Ringelspiel")


1938 musste er wegen seiner jüdischen Herkunft emigrieren und kam über Zürich und Paris nach London. Während seiner Internierung auf der Isle of Man gründete er das "Stacheldrahtcabaret", woraus nach seiner Entlassung 1940/41 die deutschsprachige Kleinkunstbühne "Blue Danube Club" in London entstand, wo er künstlerischer Leiter und Conferencier war.


Nach 1945 arbeitete er auch als Feuilletonist und Reporter für die Zeitungen "Neues Österreich", "Die Presse" und "Weltpresse" und kehrte 1954 endgültig nach Wien zurück. Er schrieb Filmdrehbücher, Hörspiele, Feuilletons, den Roman "Man hat's nicht leicht" (1962) und seine Lebenserinnerungen "Gestern war ein schöner Tag" (1985).

Auszeichnungen, Ehrungen#

  • Prix d’Italia für Hörspiele, 1950
  • British Defence Medal, 1952
  • Silbernes Ehrenzeichen der Stadt Wien, 1962
  • Verleihung des Titels Professor, 1964
  • Theodor-Körner-Preis für Literatur, 1965
  • Goldener Rathausmann der Stadt Wien, 1985

Werke (Auswahl)#

Operetten
  • Alexandra (Albert Szirmai) Übersetzung des Librettos von Ferenc Martos, 1926
  • Glück in der Liebe (Michael Krausz); Libretto zusammen mit Julius Horst, 1927
  • Eveline auch Die Milliardärin (Bruno Granichstaedten), Libretto zusammen mit Bruno Granichstaedten, N. Schütz, 1928
  • Gräfin Eva (Albert Szirmai), 1928
  • Die Jungfrau von Avallon (Fred Raymond), 1929
  • Der König vom Moulin Rouge (Leo Ascher), 1929
  • In einer kleinen Konditorei (Fred Raymond), 1929
  • Böhmische Musikanten (Bernard Grün); Libretto zusammen mit Julius Wilhelm, 1931
  • Freut euch des Lebens (Johann Strauss), Libretto zusammen mit Julius Wilhelm, 1932
  • Der Jolly Joker, Revueoperette in 2 Akten (9 Bildern) von (Egon Neumann); Libretto von Emil und Arnold Golz, Gesangstexte von Peter Herz und Emil Golz, 1932
  • Der Königsleutnant (Fred Raymond), 1933
  • Musik um Susi (Bernard Grün), Libretto zusammen mit Paul Frank, 1933
  • Um ein bißchen Liebe (Leo Ascher), Libretto zusammen mit Rudolph Lothar, 1936
  • Wiener Musik (Edmund Eysler), Libretto zusammen mit Martin Costa, 1947
  • Liebe in Tirol (Juan Delgada). Operette in drei Akten und 12 Bildern; Libretto zusammen mit Rudolf Weys, 1959

Bücher

  • Man hat's nicht leicht. Schreibheft eines Respektlosen. (Roman), 1962
  • Gestern war ein schöner Tag. Liebeserklärung eines Librettisten an die Vergangenheit (Autobiographie), 1985

Schlager- und Liedtexte

  • Am Abend in den Praterau’n (Anton Derffler), 1936
  • Am besten hat´s ein Fixangestellter (Hermann Leopoldi)
  • Am Hietzinger Platz is heut Platzmusik (Hermann Leopoldi)
  • Das ist der Tambour! Lied und Marsch-Foxtrot aus dem Sascha-Tonfilm "Purpur und Waschblau" (Leo Ascher), 1931
  • In einem kleinen Café in Hernals English Waltz (Hermann Leopoldi)
  • Schön ist so ein Ringelspiel Foxtrot (Hermann Leopoldi)
  • Zwanzig, dreißig Jahrl’n jünger sollt ma’ sein! (Sepp Fellner), 1963

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.
  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Band 3. Verlag Kremayr & Scheriau, 1997
  • Österreichisches Musiklexikon, 2003

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl