unbekannter Gast

Köberl, Christian#

* 18. 2. 1959, Wien


Professor für Impaktforschung und planetare Geologie
Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien


Christian Köberl
Christian Koeberl
© Foto: Andreas Pessenlehner

Christian Köberl wurde am 18. Februar 1959 in Wien geboren.

Er absolvierte von 1978 bis 1983 ein Studium der Technischen Chemie und Physik an der Technischen Universität Wien sowie ein Studium der Astronomie und Chemie an den Universitäten Wien und Graz, wo er 1983 promovierte.

In der Kosmochemie fand er die Synthese der beiden Wissenschaftsgebiete und habilitierte sich 1990. Danach forschte und lehrte er in Houston, Washington, Johannesburg und Großbritannien.

2008 wurde er Chefredakteur des angesehenen "Bulletins der Geological Society of America" – als erster Nichtamerikaner in der 120-jährigen Geschichte der Fachpublikation. Christian Köberl war seit 2008 Leiter des Departments für Lithosphärenforschung der Universität Wien, das sich mit Aufbau und Entwicklung der Erdkruste befasst, und seit 2009 Professor für Impaktforschung und planetare Geologie an der Universität Wien.


Christian Köberl gilt weltweit als einer der erfahrensten Spezialisten der Impaktforschung, er leitete internationale Bohrprojekte zur Erfoschung uralter Einschlagskrater. Er fasste bereits 1998 Aspekte seiner Arbeit in dem leicht verständlichen Buch "Impakt – Gefahr aus dem All" zusammen.


Köberl wohnt mit seiner Ehefrau in Klosterneuburg. Er wurde von Bundesministerin Claudia Schmied zum Generaldirektor des Naturhistorischen Museums bestellt und trat sein neues Amt am 1. Juni 2010 an.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • START-Preis des Österr. Wissenschaftsministeriums, 1996
  • korrespondierendes Mitglied der Österr. Akademie der Wissenschaften, 204
  • Asteroid (15963) wird "Koeberl" benannt, 2006
  • Barringer Medaille der 'Meteoritical Society', 2007

Werke (Auswahl)#

  • 12 Bücher
  • ca. 320 wissenschaftliche Publikationen

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: P. Diem, I. Schinnerl