unbekannter Gast

Kepplinger, Hermann#

* 26. 10. 1951, Auberg


Politiker und Finanzdirektor


Keppler Hermann
Kepplinger Hermann
© SPÖ Kematen

Er besuchte die Volksschule in Haslach an der Mühl und das Gymnasium Collegium Aloisianum in Linz. Danach studierte er Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität in Linz und begann ein Doktoratsstudium an der Linzer Universität und der Universität Wien. Seine Promotion zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften erfolgte 1992.

Zunächst war Kepplinger Angestellter am Ludwig Boltzmann Institut für Wachstumsforschung in Wien. Nach drei Jahren wechselte er allerdings als Leitender Angestellter zur Kammer für Arbeiter und Angestellte, wo er sieben Jahre lang tätig war. Anschließend leitete er beim Magistrat Linz vier Jahre lang das Amt für Wirtschaft und Betriebsansiedlung und war vier Jahre lang Vorsitzender der Geschäftsführung der gemeinwirtschaftlichen Unternehmensgruppe BFI (OÖ/BBRZ) Linz. Das Amt des Finanzdirektors der Geschäftsgruppe Finanzverwaltung des Magistrates Linz hatte Kepplinger von April 1995 bis Oktober 2003 inne.

Ab 23. Oktober 2003 war Kepplinger oberösterreichischer Landesrat, zuständig für Sparkassen und Wohnbauförderung. Als Wohnbaureferent der Oö. Landesregierung zählte die Aufrechterhaltung einer hohen Neubauquote im mehrgeschoßigen Wohnbau zu Kepplingers Hauptarbeitsgebieten. Durch geschickten Umgang mit den vorhandenen finanziellen Mitteln gelang es ihm, die Wohnbeihilfe insgesamt zwei Mal deutlich anzuheben und das Wohnen so leistbarer zu machen. Dabei behielt Hermann Kepplinger stets die ökologischen Aspekte des Wohnbaus im Auge. Er knüpfte die Gewährung von Förderungen an umweltpolitische Ziele, was zur Folge hatte, dass Oberösterreich mehrfach Österreichmeister bei der Energieeinsparung im Segment Neubau und Sanierung wurde. Im Krisenjahr 2009 galt es auch, den wirtschaftlichen Einbruch mit gezielten öffentlichen Investitionen in den Wohnbau einzudämmen.

Im Oktober 2009 nach der Landtagswahl übernahm Kepplinger in der Oö. Landesregierung die Ressorts Verkehrsgewerbe, Verkehrsrecht, Verkehrstechnik, Verwaltungspolizei, einen Teil der Landesanstalten, öffentlicher Verkehr und Tierschutz. Es gelang ihm, durch effizienten Budgeteinsatz das Verkehrsangebot langfristig zu sichern. Parallel dazu trieb er wesentliche Projekte voran, wie etwa die Verlängerung der Straßenbahn nach Leonding und künftig weiter über Pasching nach Traun, ein Park & Ride-Konzept für den Großraum Linz und Verbesserungen bei der Barrierefreiheit. Seinen Blick lenkte Hermann Kepplinger stets darauf, dass der Öffentliche Verkehr für alle gesellschaftlichen Schichten leistbar bleibt und gleichzeitig so attraktiv gestaltet wird, dass er von einer breiten Bevölkerung gerne angenommen wird. Mehr als 8 Jahre lang hat Dr. Hermann Kepplinger als Mitglied der Landesregierung die Geschicke des Landes Oberösterreich mitgestaltet. Eine volle Legislaturperiode von 2003 bis 2009 als Wohnbaureferent, von 2009 bis 2012 schließlich als Verkehrslandesrat. Im Februar 2012 trat er als Verkehrs-Landesrat von der SPÖ zurück. Seit September 2012 ist Kepplinger Finanzdirektor der Stadt Linz.

Kepplinger ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Zur Würdigung seiner Verdienste wurde er am 24. Oktober im Landhaus mit dem Großen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

Auszeichnung#

  • Großen Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich, 2012

Quellen#



Redaktion: K. Ziegler