unbekannter Gast

Kleissner, Charly#

eigentlich Karl Kleissner


* 12. 12. 1956, Schwaz (Tirol)


Software-Entwickler, Informatik-Koryphäe, Millionär


Charly Kleissner ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Er ist geboren und aufgewachsen in Tirol. Kleissner maturierte am Akademischen Gymnasium in Innsbruck und absolvierte ein Jahr in einer High-School auf Hawaii. Er studierte Informatik an der Technischen Universität Wien und erhielt dann ein Stipendium für eine Uni auf Hawaii. Dort lernte er seine zukünftige Frau Lisa Kahululani kennen. Sie sind nun seit 30 Jahren ein Paar.

Gemeinsam mit seiner Frau wanderte er ins Silicon Valley/Kalifornien aus. Dort entwickelte er mit Apple-Genie Steve Jobs das Betriebssystem OS X, auf dessen Basis jedes iPad, jedes iPhone und jeder Mac laufen. Damit war er in den 1980er und 1990er Jahren einer der wichtigsten Software-Entwickler. Er leitete ein Team von 700 Ingenieuren, die unter anderem Programme für Steve Jobs schrieben.

Im Jahr 2002 zerstritt er sich mit dem damaligen Chef seines Arbeitgebers Ariba, einer A-Level-Company mit einem damaligen Börsenwert von drei Milliarden Dollar. Als er als Chief Technical Officer (CTO) ausstieg und seine Firmenanteile verkaufte, war er Multimillionär. Plötzlich hatte Kleissner viel Zeit und sehr viel Geld.

2000 gründete er zusammen mit seiner Frau die Stiftung „KL Felicitas Foundation“ und Netzwerke für "Social Impact Investment". Die Stiftung unterstützt Sozialunternehmer rund um die Welt. Das weltweite Netzwerk von Investoren ("Impact Investors") zielt darauf hin, den eigenen Erfolg nicht nur an Renditen zu messen, sondern auch am sozialen und ökologischen Einfluss und am Erfolg der Anlagen. Es soll ein Netzwerk von Investoren geknüpft werden, die ihr Geld umweltverträglich, sozial und nachhaltig einsetzen.

Charly Kleissner ist überzeugt davon, dass die Menschheit noch nie reicher war und, dass es noch nie mehr Millionäre gab: "Es muss gelingen, dieses Geld in einer verantwortlichen Weise zu nutzen“, und "Wir werden die Art wie Kapitalismus funktioniert von Grund auf verändern", sagt er.

Kleissner ist ein gefragter Gast bei Konferenzen, Vorträgen, Workshops und Philanthropen-Foren auf der ganzen Welt. Er ist zur Leitfigur einer neuen Bewegung geworden, die mit viel Geld Einfluss nehmen, um die Welt zum Guten zu verändern.

Aktuell wirkt er auch im Beirat und Aufsichtsrat von Acumen Fund, Global Philanthropy Forum, Giving Assets, Global Social Benefit Incubator, Dasra, Alliance for New Humanity, Papilia, Rearden Commerce, MicroVest, Acumen Capital I, Springcreek Advisors und anderen.

Einige Wochen im Jahr verbringen die Kleissners in ihrem Haus in Tirol. Ein paar Häuser weiter wohnen seine Eltern. Die restliche Zeit pendelt das Ehepaar zwischen Big Sur in der Nähe vom Silicon Valley und Lisas Heimat Hawaii.

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: K. Ziegler