unbekannter Gast

Kotrschal, Kurt#

* 5. 5. 1953, Linz


Biologe und Verhaltensforscher


Kurt Kotrschal wurde am 5. Mai 1953 in Linz geboren, wo er auch aufwuchs.

Er absolvierte ein Studium der Biologie in Salzburg, das er 1981 mit der Promotion abschloss. Von 1981 bis 1989 war er Assistenzprofessor an der Universität Salzburg, wo er sich 1987 habilitierte. Von 1989 bis 1990 war er im Rahmen eines Erwin-Schrödinger-Stipendiums 'Assistant Visiting Professor# an der Universität Colorado, Denver (USA). Dort forschte er und verfasste wissenschaftliche Artikel über die Evolution der Fische und zur Funktion von Sinnes- und Nervensystemen. Er beschäftigte sich darüber hinaus mit hormonalen und kognitiven Gesichtspunkten sozialer Organisation, sowie der Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung, insbesondere der Beziehung zwischen Mensch und Hund.

Seit 1990 ist er Leiter der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Ethnologie in Grünau im Almtal (Oberösterreich) und Professor am Department für Verhaltensbiologie, Fakultät für Lebenswissenschaften an der Universität Wien.

2008 war er Mitbegründer des "Wolf Science Center", das zuerst in Grünau im Almtal beheimatet war und sich seit 2009 in Ernstbrunn befindet.

Kotrschal richtet seine Forschung auf hormonale, kognitive und energetische Aspekte sozialer Organisation und zunehmend auch auf die Mensch-Tierbeziehung. Im Vordergrund steht sein Interesse am Verhältnis zwischen Gesellschaft, Wissenschaft und Religion. Derzeit betreibt er Forschung an der "Geschichte einer jahrtausendealten Beziehung" zwischen Mensch und Wolf beziehungsweise zwischen Mensch und Hund. Außerdem unternimmt er grundlegende Forschung zur Intelligenz von Vögeln.

Kurt Kotrschal ist auch Autor eines in der Tageszeitung "Die Presse" erscheinenden Gastkommentars "Mit Federn, Haut und Haar" und trat bzw. tritt auch in diversen Fernsehsendungen als Experte auf.

2011 wurde Kotrschal zum österreichischen Wissenschafter des Jahres gewählt. Sein neuestes Buch "Wolf - Hund - Mensch. Die Geschichte einer jahrtausendealten Beziehung" wurde zum Wissenschaftsbuch des Jahres 2013 in der Kategorie Medizin/Biologie gewählt.

Mitgliedschaften und Funktionen (Auswahl):#

  • Vorsitz des IEMT (Institut für Interdisziplinäre Erforschung der Mensch Tier Beziehung), seit 2000
  • Wissenschaftlicher Beratungsausschuss des ÖKV (Österreichischer Kynologenverband), seit 2001
  • ÖWV (Österreichischer Wildgehegeverband), seit 2001
  • Vienna Zoo, seit 2001 Vizepräsident (finance and policies) of IAHAIO (International Association of Human-Animal Interaction Organizations), seit 2007
  • Mitglied der ISAZ (International society of anthrozoology), seit 2009

Werke (Auswahl)#

  • Mehr als 200 Publikationen in Fachzeitschriften und als Buchbeitraäge
Bücher
  • Im Egoismus vereint? Tiere und Menschentiere - das neue Weltbild der Verhaltensforschung, 1995 (Neuauflage, 2001)
  • Grundkurs Verhaltensbiologie. Verhaltensbiologische Übungen für Schule und Universität, 2000
  • Konzepte der Verhaltensforschung. Konrad Lorenz und die Folgen, 2001
  • Faktor Hund - Hund. Eine sozio-ökonomische Bestandsaufnahme der Hundehaltung in Österreich, 2004
  • Wolf - Hund - Mensch - Die Geschichte einer jahrtausende alten Beziehung, 2012

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: K. Ziegler, I. Schinnerl