unbekannter Gast

Lanner, Josef#

* 12. 4. 1801, Wien

† 14. 4. 1843, Wien

Tanzgeiger, Kapellmeister und Komponist der Biedermeierzeit


Josef Lanner
Josef Lanner. Lithographie von J. Kriehuber.
© Christian Brandstätter Verlag, Wien.

Josef Lanner wurde am 12. April 1801 in Wien geboren.


Zuerst trat Lanner mit 12 Jahren als Geiger dem Orchester von Michael Pamer bei.


Ab 1819 gründete und leitete er sein eigenes Ensemble, in dem auch Johann Strauß (Vater) spielte und das innerhalb weniger Jahre zum Orchester anwuchs.


1829 wurde er Musikdirektor des Hofballs.


Mit Joseph Strauß ist Lanner der eigentliche Begründer des Wiener Walzers. Dieser avancierte erst durch diese beiden Komponisten vom reinen Tanz zu einer eigenen Gattung zwischen Unterhaltungs- und ernster Musik.


Josef Lanner starb am 14. April 1843 in Wien.

Werke (Auswahl)#

  • Walzer (Die Schönbrunner, Hofballtänze, Die Werber), Ländler, Galopps, Kotillons
  • Werke für Klavier

Ausgaben:

  • Gesamtausgabe, herausgegeben von E. Kremser, 14 Bände, 1888/89
  • Sämtliche Walzer, 1889-92
  • Auswahl seiner Tänze, herausgegeben von O. Bie, 1920
  • Ländler und Walzer, 1926
  • Walzer, herausgegeben von P. Angerer, 1998

Literatur#

  • F. Lange, J. Lanner und J. Strauß, 1904
  • A. Weinmann, Werkverzeichnis, 1948
  • H. Krenn, Lenzblüten, 1994
  • O. Brusatti, J. Lanner, Compositeur, Entertainer und Musikgenie, 2001

Weiterführendes#


Hörproben#



Österreichische Mediathek Hörprobe

Die Schönbrunner op. 200
Interpreten: Wiener Symphoniker, Robert Stolz (Dirigent); Label: BMG Ariola 258 657, 1971 (Ausschnitt)

Musik spielen

Tarantel-Galopp op. 125
Interpreten: Wiener Geigenquartett; © TIVA 00311, 2000 (Ausschnitt)

Musik spielen

Quellen#