unbekannter Gast

Leopold, Rudolf#

* 1. 3. 1925, Wien

† 29. 6. 2010, Wien


Augenarzt und Kunstsammler


Rudolf Leopold
Rudolf Leopold. Foto, 1994
© Die Presse/Michaela Seidler.

Rudolf Leopold wurde am 1. März 1925 in Wien geboren.

Nach der Matura 1943 absolvierte er nach dem Krieg ein Studium der Medizin, promovierte 1953 zum Doktor der gesamten Heilkunde und spezialisierte sich anschließend auf die Augenheilkunde.


Bereits während seines Medizinstudiums nahm Leopold auch ein Studium der Kunstgeschichte auf und begann ab 1947 Bilder und Kunstobjekte zu sammeln. Den Kauf seines ersten Gemäldes (von Friedrich Gauermann) finanzierte er mit Nachhilfestunden.

Zu Beginn interessierten ihn die Alten Meister und die Kunst des 19. Jahrhunderts bis er 1950 einen Katalog über Egon Schiele sah.

1955 stellte Leopold für eine Ausstellung moderner österreichischer Kunst in Amsterdam eine Auswahl der Werke Schieles zusammen, durch die Schiele erst einem größeren Publikum bekannt wurde.

Eine Reihe weiterer Ausstellungen sowie wissenschaftliche Arbeiten wie die Erarbeitung einer großen Monografie begründeten den Ruf der Sammlung Leopold.

In dieser sind neben der weltweit wichtigsten Schiele-Kollektion auch wichtige Arbeiten von Gustav Klimt oder Oskar Kokoschka sowie bedeutende Werkblöcke von Albin Egger-Lienz, Richard Gerstl oder Alfred Kubin zu finden.

Rudolf Leopold hat in besonderer Weise für die Anerkennung der österreichischen Kunst des Expressionismus – speziell von Egon Schiele - gekämpft. Innerhalb weniger Jahrzehnte trug der er mit seiner Frau Elisabeth eine einzigartige Sammlung von mehr als 5000 Kunstwerken zusammen. 1972 veröffentlichte Rudolf Leopold seine große Schiele-Monographie als kritisches Werkverzeichnis mit genauem Motivnachweis. 1994 wurde vom Rudolf Leopold und der Republik Österreich mit Hilfe der Österreichischen Nationalbank die Leopold Museum-Privatstiftung gegründet. Erste Aufgabe der Stiftung war es, die umfassende Kollektion durch einen Museumsneubau der Öffentlichkeit zugänglich zu machen - 2001 wurde das Leopold Museum im Wiener Museumsquartier eröffnet, wo Rudolf Leopold Direktor auf Lebenszeit war.

Am 29. Juni 2010 starb Rudolf Leopold in Wien.


Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl):

  • Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst erster Klasse , 1997

Werke (Auswahl)#

  • Egon Schiele. Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, 1972

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl