unbekannter Gast

Lopatka, Reinhold#

* 27. 1. 1960, Vorau


Jurist, Politiker (ÖVP)
(Staatssekretär a.D.)


Reinhold Lopatka
Reinhold Lopatka
© Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

Reinhold Lopatka wurde am 27. Jänner 1960 in Vorau in der Steiermark geboren.

Nach der Matura 1978 am neusprachlichen Gymnasium in Oberschützen begann er ein Theologie- und Jusstudium an der Karl-Franzens-Universität in Graz, an der er 1982 mit Auszeichnung in allen Fächern zum Dr.iur. promovierte.

Nach der Ableistung des Präsenzdienstes 1982/1983 arbeitete er als Assistent am Institut für Kirchenrecht an der juristischen Fakultät der Universität Graz.

Bereits während seiner Schul- und Studienzeit begann er sich in der Jugendarbeit zu engagieren - so war er u.a. Klassen-, Schul- und Landesschulsprecher, Gruppensprecher der Amnesty International Gruppe 122 und Studentenvertreter an der juridischen Fakultät.

Von 1983 bis 1991 war er steirischer Landesobmann und von 1984 bis 1990 Bundesobmannstellvertreter der Jungen ÖVP, von 1989 bis 1996 und seit 2010 ist er ÖVP-Bezirksparteiobmann in Hartberg. 1986 wurde er in den Steiermärkischen Landtag gewählt und als jüngster steirischer Landtagsabgeordneter angelobt. Im Landtag war Lopatka bis 2003 tätig, ab 2000 war er Klubobmann der Steirischen Volkspartei.

Von 1991 bis 1993 baute er als Vorsitzender das Steiermärkische Hilfswerk auf und war von 1989 bis 1995 dessen Bundesobmannstellvertreter.

2002 - als Reinhold Lopatka Wahlkampfleiter der ÖVP war - gewann die ÖVP bei der Nationalratswahl deutlich an Stimmen. Reinhold Lopatka wurde 2003 als Generalsekretär der ÖVP bestellt und wechselte in den Nationalrat.

2007 wurde Dr. Reinhold Lopatka zum Staatssekretär für Sport im Bundeskanzleramt bestellt und 2008 zum Staatssekretär im Bundesministerium für Finanzen angelobt.

Im Zuge der Regierungsumbildung anlässlich des gesundheitsbedingten Rücktrittes des ÖVP-Vorsitzenden und Vizekanzlers Josef Pröll schied er 2011 aus dem ÖVP-Regierungsteam aus und war wieder als Abgeordneter im Nationalrat tätig.

Im August 2012 wurde er - als Nachfolger von Wolfgang Waldner, der als Landesrat nach Kärnten wechselte, zum Staatssekretär im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten ernannt. Diese Tätigkeit endete mit der Amtszeit der Bundesregierung Faymann I am 16. Dezember 2013, er bleibt weiterhin Abgeordneter zum Nationalrat.


Dr. Reinhold Lopatka ist seit 1983 mit Franziska, geborene Pichler, verheiratet, hat 3 Söhne und lebt mit Familie in Penzendorf bei Hartberg.

Der passionierte Marathonläufer (Bestzeit: 2:58:08 h) hat bereits mehr als 70 Marathonläufe absolviert und wurde unter anderem 2003 Parlamentarier-Weltmeister auf der Marathondistanz und 2005 Parlamentarier-Weltmeister auf der Halbmarathondistanz.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Großes Silbernes Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich, 2010

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl