unbekannter Gast

Matt, Werner#

* 1962, Dornbirn (Vorarlberg)


Mag. phil. Werner Matt

Leiter des Stadtarchivs Dornbirn, Achivar und Historiker


Werner Matt
Werner Matt

Er studierte Geschichte, Volkskunde, Politische Bildung und Museumspädagogik an den Universitäten Innsbruck, Salzburg und Klagenfurt.

Hauptbruflich leitet er das Stadtarchiv Dornbirn. Daneben ist er Korrespondent für Geschichte u. Region/Storia e Regione und arbeitet bei diversen EU-Projekten mit.

Matt ist Vorstandsmitglied des Arbeitskreises österreichischer Kommunalarchive, Vorstandsmitglied des Österreichischen Arbeitskreises für Stadtgeschichtsforschung sowie Vorstandsmitglied der Europäische Akademie (Montagsforum). Er ist auch Mitarbeiter des Österreichischen Biographischen Lexikons der österr. Akademie der Wissenschaften.

Auszeichnung#

  • LifeLongLearning Award, 2009

Publikationen#


Vorwiegend zur Stadtgeschichte Dornbirns und zur Regionalgeschichte Vorarlbergs im 19. und 20. Jahrhundert.

Auswahl:

  • Matt, Werner (Hrsg.): Fabriken – Mühlen – Bauernhäuser. Zur Entstehung einer Industrielandschaft Baupläne für Dornbirn und Umgebung ab der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. (Ausstellungskatalog). Dornbirn 1992
  • Los von Tirol? Die Gründung des Vorarlberger Museumsvereins im politischen Spannungsfeld. In: Fliedl, Gottfried (u.a.): Museumsraum. Museumszeit. Zur Geschichte des österreichischen Museums- und Ausstellungswesens. Wien 1992
  • Albrich, Thomas/Matt, Werner (Hrsg.): Geschichte und Region. Die NSDAP in den 30er Jahen im Regionalvergleich. (= Dokumentation zur internationalen Tagung über die NSDAP in den 30er Jahren im Regionalvergleich, 2. Dornbirner Geschichtstage, 14. bis 16. Oktober 1993). Dornbirn 1995
  • „Warum blieb er da, wohin ihn niemand gerufen hat?“ Joel Nagelberg und seine Familie in Hohenems, Seite 13-26. In: Albrich, Thomas (Hrsg.): Wir lebten wie sie. Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol und Vorarlberg. Innsbruck 1999 und
  • „ . . . lege ich größten Wert darauf, daß auch diese letzte Jüdin das Land Vorarlberg verläßt . . .“: Frieda Nagelberg, Seite 271-288. In: Albrich, Thomas (Hrsg.): Wir lebten wie sie. Jüdische Lebensgeschichten aus Tirol und Vorarlberg. Innsbruck 1999
  • Bildung. In: Mathis, Franz u. Weber, Wolfgang (Hg.): Vorarlberg. Zwischen Fußach und Flint, Alemannentum und Weltoffenheit. (= Dachs, Herbert u.a. (Hg.): Geschichte der österreichischen Bundesländer seit 1945, Bd. 4). Wien-Köln-Weimar 2000
  • Matt, Werner/Platzgummer, Hanno (Hg.), Geschichte der Stadt Dornbirn, 3 Bände. Dornbirn 2002.
  • Konstruierte Wirklichkeit. Fotos lesen. In: Doelker, Christian / Gschwendtner-Wölfle, Ruth / Lürzer, Klaus: Sehen ist lernbar. Beiträge zur visuellen Alphabetisierung. Aarau 2003
  • Arbeiten an der Kenntnis des Stadtbildes – die Formung der Fotodokumentation in einem Stadtarchiv. In: Opll, Ferdinand (Hg.): Bild und Wahrnehmung der Stadt. Linz 2004
  • 50 Jahre Rock - Die Popularmusik in Vorarlberg, (gemeinsam mit dem Jazz Seminar Dornbirn), Dornbirn 2007



Redaktion: K. Ziegler