unbekannter Gast

Matzinger, Franz Freiherr von#

* 23. 3. 1817, St. Pölten (Niederösterreich)

† 22. 8. 1896, Weidling (Niederösterreich)

Beamter


Franz Freiherr von Matzinger. Foto, um 1880., © Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek Wien, für AEIOU
Franz Freiherr von Matzinger. Foto, um 1880.
© Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek Wien, für AEIOU

Freiherr Franz von Matzinger wurde am 23. März 1817 in St. Pölten in Niederösterreich geboren.


Er trat 1839 in den Staatsdienst und war ab 1850 im Innenministerium tätig, 1874 Sektionschef und 1883-92 Präsident des Hofbaucomités. Matzinger zählte zu den fähigsten Beamten der franzisko-josephinischen Zentralverwaltung. Ab zirka 1856 widmete er sich insbesonders den Angelegenheiten der Stadterweiterung, verfasste das berühmte Handschreiben des Kaisers ("Es ist mein Wille ...", 1857) und nahm über rein bürokratische Aspekte hinaus wesentlichen Einfluss in künstlerisch-kulturellen Belangen, so dass die Wiener Ringstraße in besonderem Maß auch als sein Werk zu gelten hat.


Matzinger starb am 22. August 1896 in Weidling in Niederösterreich.

Literatur#

  • Österreichisches Biographisches Lexikon

Quellen#

  • AEIOU