unbekannter Gast

Koloman (Kolo) Moser#

* 30. 3. 1868 in Wien
† 18. 10. 1918 in Wien

Künstler

Moser Koloman
Koloman Moser, Foto gemeinfrei

Als Kind hatte er Gelegenheit, die verschiedensten Handwerker bei ihrer Arbeit zu beobachten, was für sein Leben von entscheidender Bedeutung werden sollte.

1888–1892 besuchte er die Akademie und 1893–1895 die Kunst - gewerbeschule, an der er seit 1899 lehrte.

Moser war Mitbegründer der Secession (1897), aus der er mit der Klimt-Gruppe 1905 austrat, und der Wiener Werkstätte, die er 1908 verließ.

Die Heirat mit seiner aus einer reichen Industriellenfamilie stammenden ehemaligen Schülerin Editha Mautner Markhof (1905) ermöglichte ihm fortan ein sorgenfreies Leben. 1900/01 ließ er sich von Josef Hoffmann auf der Hohen Warte, XIX., ein Haus bauen und widmete sich, stark unter dem Einfluß von Ferdinand Hodler stehend, fortan der Malerei. Moser, ein unglaublich begnadeter Künstler, schuf auf jedem Gebiet außerordentliche Dinge.

Für einen ausführlichen Bericht über den Künstler siehe den Aufsatz im Buch "Wien 1900"