unbekannter Gast

Perkonig, Josef Friedrich #

* 3. 8. 1890, Ferlach, (Kärnten)

† 8. 2. 1959, Klagenfurt (Kärnten)


Erzähler, Dramatiker, Autor von Hör- und Fernsehspielen, Filmproduzent


Josef Friedrich Perkonig wurde am 3. August 1890 als Sohn eines Graveurs in Ferlach geboren.

Er arbeitet zuerst als Dorfschullehrer (Obervellach, Brückl, Viktring), dann als Professor an der Lehrerbildungsanstalt in Klagenfurt.

Perkonig nahm sowohl am Ersten Weltkrieg als auch 1918 bis 1920 am sogenannten Kärntner Abwehrkampf teil.

Er schildert in seinen Romanen und Erzählungen Menschen und Landschaften des kärntnerisch-slowenischen Grenzgebietes. Einen Höhepunkt stellt sein Kriegsgefangenen-Roman "Menschen wie du und ich" dar, für den er 1935 den Großen Österreichischen Staatspreis verliehen bekam.

Anlässlich seines 60. Geburtstages wurde ihm von der Gemeinde Ferlach und der Landeshauptstadt Klagenfurt die Ehrenbürgerschaft verliehen.

Am 8. Februar 1959 starb Friedrich Perkonig in Klagenfurt.

Josef Friedrich Perkonig
J.F. Perkonig. Sonderpostmarke
© Öst. Post


--> Sonderpostmarke 1990, 100. Geburtstag (Briefmarken)

Werke (Auswahl)#

Romane:
  • Die stillen Königreiche, 1917
  • Bergsegen, 1928 (Auf dem Berge leben, 1935)
  • Mensch wie du und ich, 1932
  • Nikolaus Tschinderle, Räuberhauptmann, 1936
  • Patrioten, 1950
  • Ev und Christopher, 1952.

Autobiographie:

  • Im Morgenlicht, 1948.
  • Novellen, Essays, Übersetzungen aus dem Slowenischen.


Ausgabe:

  • Ausgewählte Werke, 8 Bände, 1965-68

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl