unbekannter Gast

Petters , Eva#

* 16. 11. 1971, Wien


Ballett-Tänzerin, Primaballerina


Eva Petters wurde am 16. November 1971 als Tochter des Schauspielers Heinz Petters und seiner Frau Meieli, einer Schweizer Ballett-Tänzerin, in Wien geboren.

Ihre Ausbildung erhielt sie an der Ballettschule der Österreichischen Bundestheater und als Nurejew-Stipendiatin in Paris.


1987 wurde sie Mitglied des Wiener Staatsopernballetts, 1993 Halbsolistin, 1996 Solotänzerin und 2000 wurde sie 1. Solotänzerin.

Sie tanzte - immer wieder auch als Partnerin von Vladimir Malakhov - die großen Ballerinenrollen des klassischen Repertoires, wie Schwanensee, Giselle, Romeo und Julia, Raymonda, Manon und viele mehr.


Weltweit bekannt wurde Eva Petters durch ihre zahlreichen Auftritte beim Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker.
Unzählige Gastspiele in Europa, Amerika und Japan machten sie zu einer der bekanntesten Tänzerinnen Österreichs.

2005 wurde sie - wie fast alle anderen Solisten - im Zuge von Rationalisierungsmaßnahmen der Staatsoperndirektion unter Ioan Holender in den Ruhestand versetzt.


Seit November 2005 ist Eva Petters Erste Solistin des "vienna waltz projects". Dieses "vienna waltz project" ist eine Gruppierung von ehemaligen Tänzerinnen und Tänzern des Wiener Staatsopernballetts, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Faszination "Tanz" für alle neu zu erschließen. Das Angebots-Spektrum geht von Solo-Tanzabenden, abendfüllenden Handlungsballetten, Tanzshows und Mitwirkung bei Film und Fernsehen etc. bis zur Erstellung von Gesamtkonzepten für Events und ähnlichen Veranstaltungen

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl