unbekannter Gast

Pevny, Wilhelm#


* 15. 6. 1944, Wallersdorf (Deutschland)


Dramatiker, Erzähler und Drehbuchautor


Wilhelm Pevny wurde am 15. Juni 1944 in Wallersdorf in Niederbayern, dem Heimatort seiner Mutter, geboren.

1946 übersiedelt er mit seiner Mutter nach Wien zum Vater, der aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrte, und wuchs im Arbeiterbezirk Brigittenau auf.

Wilhelm Pevny studierte in Wien zunächst Theaterwissenschaft und Germanistik, ging 1967 nach Paris, wo er bis 1969 als Lehrer an der Berlitz-Sprachschule tätig war.

Der vielseitige Künstler und Provokateur machte sich Ende der 1960er Jahre einen Namen in der kleinen Wiener Avantgardeszene und trat als Dramatiker und Drehbuchautor in Erscheinung: bei kurzen Aufenthalten in Wien, um das Studium zu beenden, wurde sein erstes Theaterstück "Flipper" anlässlich der Gründung des Cafétheaters 1968 uraufgeführt. Seine zahlreichen weiteren Theaterstücke wurden am Wiener Akademietheater, Volkstheater, Ensembletheater und am La Mama in New York gespielt.

1973 war er als Hausautor des Westfälischen Landestheaters in Castrop-Rauxel tätig; in den Jahren 1973 bis 1980 entstanden in Zusammenarbeit mit Peter Turrini die Drehbücher zur 6-teiligen Fernsehserie "Alpensaga" sowie der Fernsehfilm "Der Bauer und der Millionär".
(Noch vor der Ausstrahlung des der "Alpensaga" kam es zu gewaltigen Protesten von Seiten des Österreichischen Bauernbundes und aus katholischen Kreisen; es gab auch Drehverbote an verschiedenen Orten.)

In Mosambik drehte er 1985 den Film "Safari. Die Reise"; anschließend zog er sich mehr oder weniger aus der Öffentlichkeit zurück.

Seit 1989 lebt Wilhelm Pevny zurückgezogen in Wien und Retz und arbeitete an Langzeitprojekten, ehe er sich 2008 mit dem Roman "Palmenland" wieder nachhaltig zu Wort meldete.

Werke (Auswahl)#

Bücher
  • Der Mann, der nicht lieben konnte Erzählungen, 1986
  • Die Afrikanische Reise Tanzania. Literarischer Bildbandilhelm (Fotos Hubert Schatzl), 1987
  • Die vergessenen Ziele. Wollen sich die 68er davonstehlen? Eine andere Rede über Österreich, 1988
  • Gewinner Verlierer. Erzählungen, 1988
  • Trance, Roman, 1999
  • Palmenland, Roman,, 2007
  • Luft, Erzählungen, 2009
  • Die Erschaffung der Gefühle, Roman (2 Bände), 2013

Theater

  • Flipper (Uraufführung im Cafétheater Wien), 1968
  • Sprintorgasmics (Uraufführung im La Mama Theatre New York), 1969
  • Sprintorgasmic (deutsche Erstaufführung im Wiener Volkstheater), 1971
  • Rais (Uraufführung im Mickery Theater Amsterdam), 1972
  • Der Traum vom Glück (Uraufführung im Akademietheater Wien), 1978
  • Schönes Wochenende (Uraufführung im Ensembletheater Wien), 1986
  • Take it easy, (Uraufführung im Ensemble Theater Wien), 1989
  • Bouvard & Pécuchet. Bearbeitung des gleichnamigen Romans von Gustave Flaubert (Uraufführung im echoraum Wien), 1997
  • Das Gastmahl. Theaterbearbeitung der Erzählung "Die Toten" von James Joyce (Uraufführung im echoraum Wien), 1999

Film/Fernsehen

  • Nachrichten richten nach (Fernsehfilm mit Herbert Brödl), 1971
  • Alpensaga (Fernsehserie, mit Peter Turrini), 1973-1980
  • Der Bauer und der Millionär (Fernsehfilm) 1975
  • Junge Leute brauchen Liebe (Film mit Käthe Kratz), 1976
  • Safari - Die Reise, Kinofilm, 1985
  • Palmenland. Roman, 2008
  • Luft. Erzählungen, 2009
  • Die Erschaffung der Gefühle, 2013
Hörspiele
  • Eine Stunde Welt (Regie: Nikolaus Scholz, 60 min.), ORF/WDR, 1999

Literatur#

  • I. Seibert und S. Dreissinger, Die Schwierigen, 1986
  • E. Winkelhofer, Wilhelm Pevny, Diplomarbeit, 2008

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl