unbekannter Gast

Pewny, Michael#


* 11. 11. 1963, Wien


Pianist, Komponist (Boogie-Woogie, Jazz, Blues)


Michael Pewny
Michael Pewny

Michael Pewny wurde am 11. November 1963 in Wien geboren und begann bereits als Sechsjähriger, musikalisch vorbelastet durch seinen Vater, klassischen Klavierunterricht zu nehmen. Mit 13 Jahren kam er erstmals mit dem Boogie-Woogie in Berührung - eine Musik-Stilrichtung, die von da an im Mittelpunkt seines musikalischen Wirkens stand. (Er hörte leidenschaftlich gerne Aufnahmen von Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis.)

1979 hatte Michael Pewny seinen ersten öffentlichen Auftritt mit der Schulband Epsilon in der Volkshochschule Hietzing, 1981 spielte er im Wiener Club "Papa's Tapas". Nach Ableistung des Militärdienstes und neben dem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien hatte er weitere Clubauftritte und Jamsessions mit Freunden. 1988 nahm er seine erste LP "Vienna Boogie Woogie" (mit Torsten Zwingenberger am Schlagzeug) auf. Bereits 1990 entdeckte ihn die deutsche Plattenfirma "Bellaphon" und produzierte mit ihm und der englischen Sängerin Dana Gillespie seine erste CD "Left Hand Roller".

Er unternahm mehrere Tourneen, hatte Fernsehauftritte, nahm 1992 seine zweite CD "Boogie On My Mind" auf, war Gast auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland (u.a. Jazz & Blues Festivals in Cincinnati, Kitzbühel, Hamburg, Ermelo, Ecaussines, La Roquebrou, Wien, St. Pölten, Paris, Wels, Budapest, Györ, Lugano und Burghausen). Er veröffentlichte 1999 seine erste Produktion (CD "Movin' To Chicago“) unter seinem eigenen Label "Susy Records".

Neben seiner Arbeit in einer Bank und der Privatwirtschaft führten ihn einige Reisen in die USA (u.a. mit Günther Schifter nach New Orleans). Er besuchte nebenbei das Vienna Konservatorium, absolvierte Ausbildungen zum Trainer und Eventmanager und ein Postgraduate Studium an der Donau-Universität Krems. Er war von 2007 bis 2014 musikalischer Leiter und Intendant des Internationalen "Boogie Woogie & Blues Festivals" in Brunn am Gebirge, das 2016 zum 10. Mal in Folge stattfindet.

Nach weiteren Veröffentlichungen kam 2012 sein erstes Solo-Album "Der Hollywood Pianist" auf dem Markt, nachdem 2009 ein Titel seiner ersten CD im Hollywood-Film "Er steht einfach nicht auf Dich" (mit Ben Affleck und Jennifer Aniston), verwendet wurde.

Neben Solokonzerten und Konzerten mit seinem Trio/Quintett, in Wien - vorwiegend im Reigen, Wiener Metropol, und dem ehemaligen Birdland (aber auch im Wiener Konzerthaus, Porgy & Bess, Akzent, Bellvedere, Arcotel Wimberger, Schutzhaus Zukunft Schmelz, Palais Coburg, Hotel Mariott, Bamkraxler) - trat Michael Pewny in seiner nun über 35jährigen Bühnenkarriere mit vielen Freunden und KünstlerkollegInnenen auf, darunter Dana Gillespie, Wanda Jackson, Andy Lee Lang, Stella Jones, Axel Zwingenberger, Kim Cooper, Original Bill Haley`s Comets, Jean Paul Amouroux, Mojo Blues Band u.v.m.

Neben Wien trat Michael Pewny auch in Laxenburg, New Orleans, Chicago, Wiener Neudorf, Graz, Linz, Perchtolsdorf, Mödling, Innsbruck, Bregenz, München, Danzig, Warschau, Rion, Barcelona, Baden bei Wien, Semmering, Liezen, Finkenstein, Salzburg, Antalya, Bodrum, Korneuburg, Langenzersdorf,Kemer,Staudach, Györ, Budapest, Pecs, Tatabanja, Oberpullendorf, Schwarzenberg, Bad Gastgein, Hofgastein, Wels, Velden und Krems auf.


Michaels Pewny engagiert sich aber auch sozial: so trat und tritt er immer wieder bei zahlreichen Charity-Veranstaltungen (u.a. für "Licht ins Dunkel" und "Menschen für Menschen") auf.

Werke (Auswahl) #

LP
  • Vienna Boogie Woogie [Featuring: Torsten Zwingenberger (Drums)], 1998/1994
  • Left Hand Roller [Featuring: Dana Gillespie, Michael Strasser, Fritz Weiss], 1990
  • Boogie On My Mind [Featuring: Sabine Ruzicka (vocal) & Martin Wichtl (sax)], 1992

CDs

  • Left Hand Roller [Featuring: Dana Gillespie, Michael Strasser, Fritz Weiss], 1990
  • Boogie On My Mind [Featuring: Sabine Ruzicka (vocal) & Martin Wichtl (sax)], 1992
  • Crazy 'Bout Boogie [live in Kaltenleutgeben bei Wien, Featuring: M. Strasser (drums), Christian Dozzler (vocal & accordion) , M. Wichtl (sax), M. Hudec (double-bass)], 1996
  • Movin' To Chicago [Michael Pewny and Friends Vol. 1, Featuring: M. Strasser (drums), M. Hudec (double-bass), Al Cook (guitar & vocal), St. Rausch (harp), M. Breinschmid (vibes), J. Scheer (accordion & vocal)], 1999
  • 20 Years Jamboree [Michael Pewny and Friends Vol. 2, Featuring: Oscar Klein], 2000
  • Steamin Blues [with Michael Pewny (piano), Heini Albart (drums), Alfred Winter (double-bass), Kathie Kern (guitar and vocal), Gerald Seilinger (sax), Sister Shiley Sydnor (vocal)], 2001
  • Going Gospel live [Michael Pewny meets Anke Lamprecht & Chor Timeless], 2003
  • Jazzy Blues [Michael Pewny meets Karen Caroll], 2004
  • Live in Cincinnati [Michael Pewny (piano), Ricky Nye (USA), Julian Phillips (GB), Roman Polt, Petra Golser]], 2007
  • Best of Boogie Woogie and 30 Years [Michael Pewny meets Karen Caroll], 2011
  • Der Hollywood Pianist (Solo-CD), 2012
  • Michael Pewny & Big Jay McNeely - King of Honky Sax live in Vienna Reigen [feat. Peter Müller, Herby Dunkel, Dani Gugolz], 2014
  • Michael Pewny live in Vienna 2006-2014 (Solo-CD), 2015
  • Special Blues Nights in Vienna, 2015
  • Michael Pewny & Friends [feat. Axel Zwingenberger, Vince Weber], 2016

DVD

  • The Best of Piano Boogie Woogie Blues. Live [Feat.: Heini Altbart (dm), Hans Bichler (bs)], 2003

Literatur#

  • A. Melhart: 30 Jahre Jazzland, 2002

Quellen#

Redaktion: I. Schinnerl