unbekannter Gast

Pfeiffle, Horst #

* 02. 03. 1940, Wien

Universitätsprofessor (Pädagogik)

Horst Pfeiffle
Horst Pfeiffle

Horst Pfeiffle wurde am 2. März 1940 in Wien geboren. Seine Familie verlor in der Folge der Kriegswirren Haus und Hof, sein Vater kehrte als Schwerkriegsinvalide aus der englischen Gefangenschaft in die Heimat zurück. Im Juni 1958 maturierte er am Wiener Schottengymnasium. Er legte danach die Prüfung aus Darstellender Geometrie über den Stoff des Realgymnasiums an der Wiener Technischen Hochschule ab, leistete jedoch seinen Präsenzdienst beim österreichischen Bundesheer vor dem weiteren Studium ab. (1968 war er während der tschechoslowakischen Krise zur Waffenübung als Leutnant der Reserve eingezogen). Horst Pfeiffle studierte Philosophie, Psychologie, Pädagogik, Sozialpsychologie und Germanistik in Wien, Heidelberg und Frankfurt am Main. Studienaufenthalte führten ihn nach Italien, Frankreich und England. Sein erster Aufsatz in einer wissenschaftlichen Zeitschrift war einer Erzählung Thomas Bernhards gewidmet.

Horst Pfeiffle ist Kunstkenner und Cineast; er absolvierte einen zweijährigen Film- und Fernseh-Kurs an der Akademie der bildenden Künste. Mit der bildenden bzw. „verbildenden“ Funktion von Medien beschäftigte er sich bereits in seinen ersten Schriften. Während der Zeit seines Studiums lernte er auch die Arbeitswelt in verschiedensten Funktionen kennen: als Ultimo-Hilfe in einer Bank, als Hilfskraft beim Bau und in einer Brauerei, im Casino als Croupier während der Ferien.

Praxis in der deutschen Wirtschaft#

Bald nach dem Eintritt ins Institut für Höhere Studien in Wien nahm Horst Pfeiffle das Angebot wahr, als Assistent des Aufsichtsratsvorsitzenden und Kapitaleigners eines deutschen Industriebetriebs tätig zu werden. Danach leitete er eine Stabstelle für Mitbestimmungs- und Beteiligungsagenden sowie für Aus- und Weiterbildungsfragen. Er wirkte an der Gründung des Odenwaldinstituts, eines nun festetablierten Bildungszentrums, mit. Der Einführung einer so genannten wissenschaftlichen Betriebsführung, die das damals vorherrschende Harzburger Organisationsmodell zu überholen suchte, stand er damals wie heute skeptisch gegenübet. Horst Pfeiffles Berichte über seine teilnehmenden Beobachtungen von ratlosen Beratern sind heute noch top- aktuell und von hohem Unterhaltungswert, da stets geistreich pointiert formuliert. Aus privaten Gründen übersiedelte Horst Pfeiffle aus Deutschland zurück nach Wien, wo er sich am Institut für Pädagogik der Universität Wien mit der Schrift "Kognition und Reflexion. Studien zur Entwicklung von Wissen und Wissensbildung" habilitierte. Horst Pfeiffle war über eine Dekade lang Lektor an der TU-Wien. Für sein kooperativ entwickeltes hochschuldidaktisches Modell "Lernen im Fach Mechanik" wurde er mit dem ersten Preis der International Society for Engineering Education (IGIP) in Basel ausgezeichnet.

Zahlreiche Ehrungen und Funktionen#

Für sein Engagement und die Qualität seiner Beiträge auf dem Gebiet der Erwachsenenbildung (Magazin der Wissenschaften im ORF, Vortragstätigkeit, Lernen im Medienverbund etc.) wurde ihm der Wiener Preis für Volksbildung verliehen. Ein Stipendium von Pro Helvetia ermöglichte ihm, einer Einladung Jean Piagets nach Genf ans Centre Epistemologie Genetique zu folgen. In der genetischen Epistemologie der Genfer Schule erkannte Horst Pfeiffle als einer der ersten die kognitive Wende der Humanwissenschaften.

Von 1990 bis 2008 war Horst Pfeiffle Vorstand des Instituts für Bildungswissenschaft und Philosophie, vormals Institut für Pädagogik mit der Abteilung Philosophie. Horst Pfeiffle übernahm Funktionen in zahlreichen wissenschaftlichen Gremien (Habilitations-, Berufungskommissionen), ebenso Funktionen der universitären Selbstverwaltung (in der Kommission für Budget- und Stellenplan, der Personalentwicklung, der Arbeitsgruppe Innovative Lehre etc. Er erhielt Einladungen der Philosophy of Education Society of Great Britain zu Vorträgen im New College (Oxford), zu Tagungen der Philosophy of Education Society of Australasia, der Jean Piaget Society und der International Society for Engineering Education and Modern Engineering Pedagogy.

Seit seiner Emeritierung (2008) ist er Gastprofessor an der Universität Wien am Institut für Bildungswissenschaft. Zu erwarten ist demnächst die Veröffentlichung seiner Studien zur Geschichte des österreichischen Bildungswesens.

Werke (Auswahl):

Bücher und Monographien

  • 2006 Pfeiffle, Horst. 2006. Ernst Freiherr von Feuchtersleben. Sämtliche Werke und Briefe. Kritische Ausgabe. Pädagogische und politische Schriften und Reden. 3. Band, 548 Seiten. Wien: Österr. Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-historische Klasse. (Details)
  • 1980 Pfeiffle, Horst. 1980. Dramaturgische Aspekte des Fernsehens aus didaktischer Sicht. ORF, Berichte zur Medienforschung, Bd. 17 (Details)
  • 1978 Pfeiffle, Horst. 1978. Wie entsteht Neues? Einführung in das humanwissenschaftliche Denken Jean Piagets. Verband der wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs, Wien (Details)

Originalbeitrag in Fachzeitschriften

  • 2008 Pfeiffle, Horst. 2008. On the psychogenesis of the a priori: Jean Piaget's critique of Kant. Philosophy & Social Criticism 34 (5): 487-498. (Details)
  • 1988 Pfeiffle, Horst. 1988. Bildungs- und Kulturpolitik unter Felix Hurdes. Schriften des Karl von Vogelsang Instituts, Jg. 6, S. 19-27, Wien (Details)
  • 1985 Pfeiffle, Horst. 1985. Bildungsreform in der Ersten Republik - ein Rückblick. Schulheft, Nr. 37, S. 16-20, Wien (Details)
  • 1985 Pfeiffle, Horst. 1985. Der Erste Schritt zur Reform des pädagogischen Begleitstudiums - Ein organisationspsychologisches Lehrstück. Zeitgeschichte, Heft 8, S. 331-337, Wien (Details)
  • 1985 Pfeiffle, Horst. 1985. Drei Briefe Otto Glöckels aus der Gefangenschaft. Schulheft, Nr. 37, S. 20-25, Wien (Details)
  • 1985 Pfeiffle, Horst. 1985. Tutorium. Zeitschrift für Hochschuldidaktik, Beiträge zu Studium, Wissenschaft und Beruf, Jg. 9, Sonderheft 11, S. 46-63, Wien (Details)
  • 1980 Pfeiffle, Horst. 1980. Die pädagogische und fachdidaktische Ausbildung von Lehramtskandidaten des Faches "Geschichte und Sozialkunde". Zeitgeschichte, Heft 6, S. 209-217, Wien (Details)
  • 1979 Pfeiffle, Horst. 1979. Die Schule als Gegenstand empirischer Forschung. Erziehung und Unterricht, Österreichische Pädagogische Zeitschrift, Heft 3, S. 164-175, Wien (Details)
  • 1978 Pfeiffle, Horst. 1978. Otto Glöckels gescheiterte Bildungsreform (Ein Überblick). Schulheft, Nr. 3, S. 4-15, Wien (Details)
  • 1978 Pfeiffle, Horst. 1978. Otto Glöckels gescheiterte Schulreform. Schulheft, Nr. 3, S. 15-22, Wien (Details)
  • 1978 Pfeiffle, Horst. 1978. Tutorium für die EDV-Ausbildung. ÖGHD-Informationen, Österreichische Gesellschaft für Hochschuldidaktik, Heft 3, S. 325-328, Wien (Details)
  • 1977 Pfeiffle, Horst. 1977. Kunst als Medium von Bildungsprozessen. Maske und Kothurn, Internationale Beiträge zur Theaterwissenschaft, Jg. 7, S. 366-374, Wien (Details)
  • 1977 Pfeiffle, Horst. 1977. Zur Logik des Planens. Bemerkungen zum Plan "Lebensqualität 4: Bildung" der Österreichischen Volkspartei. Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, Vierteljahreszeitschrift, Jg. 6, Nr. 4, 481-494, Wien (Details)
  • 1975 Pfeiffle, Horst. 1975. Bemerkungen zum Lehrplan im gruppendynamischen Konzept schulischen Lernens. Gruppendynamik, Forschung und Praxis, S. 387-402, Stuttgart (Details)
  • 1974 Pfeiffle, Horst. 1974. Bemerkungen zur Reflexion in der Erzählung "Gehen" von Thomas Bernhard. Wissenschaft und Weltbild, Vierteljahresschrift, Jg. 27, Nr. 2, S. 135-141, Wien (Details)

Originalbeiträge in Sammelwerken)

  • 2010 Pfeiffle, Horst. 2010. Wirtschaftsethik Einige Anmerkungen zu deren Etablierung auf unsicherem Boden. In: Auf der Suche nach authentischem Philosophieren, Hrsg. Michael Benedikt, 282-297. Wien: facultas wuv. (Details)
  • 2008 Pfeiffle, Horst. 2008. Dividing the world into nature and intellect: a losing battle. In: Engineering Competencies - Traditions and Innovations, Hrsg. Kraker N., 484-493. Moscow, Russia: IGIP International Society for Engineering Education. (Details)
  • 2008 Pfeiffle, Horst. 2008. Frantisek Palackýs Entwurf zur Gleichstellung der Landessprachen in Böhmen. In: "Discourses - Diskurse", Essays for Mikulás Teich & Alice Teichova, Hrsg. Enderle-Burcel, Gertrude; Kubu, Eduard; Sousa, Jirí; Stiefel, Dieter, 83-90. Prague, Vienna: Nová tiskárna Pelhrimov. (Details)
  • 2008 Pfeiffle, Horst. 2008. The Future of Humanist Education. In: Paideia: Education in the Global Era, Volume I, Hrsg. Boudouris, Konstantine; Knezevic, M., 171-180. Athens: Ionia Publications. (Details)
  • 2008 Pfeiffle, Horst. 2008. Entrepreneurship. In: Pädagogisches Glossar der Gegenwart, 2. erweiterte Auflage, Hrsg. Dzierzbicka, Agnieszka; Schirlbauer, Alfred, 97-104. Wien: Löcker. (Details)
  • 2008 Pfeiffle, Horst. 2008. Wissensmanagement. In: Pädagogisches Glossar der Gegenwart, 2. erweiterte Auflage, Hrsg. Dzierzbicka, Agnieszka; Schirlbauer, Alfred, 306-312. Wien: Löcker. (Details)
  • 2007 Pfeiffle, Horst. 2007. "Ein Bild hielt uns gefangen." Anmerkungen zur Genealogie und zum Kontext des Bildes bei Wittgenstein mit einem irritierenden Verweis auf Kant. In: Das Menschenbild in der Ökonomie. Eine verschwiegene Voraussetzung, Hrsg. Grisold, Andrea; Gubitzer, Luise; Pirker, Reinhard, 223-230. Wien: Löcker. (Details)
  • 2006 Pfeiffle, Horst. 2006. Entrepreneurship. In: Pädagogisches Glossar der Gegenwart, Hrsg. Dzierzbicka, Agnieszka; Schirlbauer, Alfred, 97-104. Wien: Löcker. (Details)
  • 2006 Pfeiffle, Horst. 2006. Wissensmanagement. In: Pädagogisches Glossar der Gegenwart, Hrsg. Dzierzbicka, Agnieszka; Schirlbauer, Alfred, 306-312. Wien: Löcker. (Details)
  • 2005 Pfeiffle, Horst. 2005. Critical Thinking and the Challenge of Institutionalisation. In: Mason, Mark (eds.): Critical thinking and learning: values, concepts and issues. 390-399, Philosophy of Education Society of Australasia Inc., Hong Kong (Details)
  • 2004 Pfeiffle, Horst. 2004. Some remarks on education concerning its tradition and future. In: Makovich, G.V. (eds.): The Common European Space Of Education, Science And Culture. 133-144, Southern Ural State University, Chelyabinsk (Details)
  • 2003 Pfeiffle, Horst. 2003. Buch als Welt, Welt als Buch und Rhizom als Metapher. In: Dosoudil, Ilse (Hrsg.): Information und Wirtschaft. 134-147, Wien (Details)
  • 2002 Pfeiffle, Horst. 2002. Der Ästhetiker Robert Zimmermann als Gutachter von Leopold v. Sacher-Masoch und ein Feuilleton zur Lage der österreichischen Philosophie am Ausgang des 19. Jahrhunderts. In: Diem-Wille, Gertraud, Nagl, Ludwig, Stadker, Friedrich (Hrsg.): Weltanschauungen des Wiener Fin de Siècle 1900/2000. Festgabe für Kurt Rudolf Fischer zum achtzigsten Geburtstag, 105-131, Wien (Details)
  • 2001 Pfeiffle, Horst. 2001. Friedrich Nietzsche e la formazione pedagogica. In: Fanizza, Federica, Penzo, Giorgio, Riccadonna, Graziano (eds.): Attualità e inattualità del pensiero di Friedrich Nietzsche. 102-114, Rapallo (Details)
  • 2000 Pfeiffle, Horst. 2000. Komplexität. In: Armis et litteris, Militärwissenschaftliche Schriftenreihe, Band 5, 7-27, Wiener Neustadt (Details)
  • 2000 Pfeiffle, Horst, Nairz-Wirth, Erna. 2000. Physikalische und mathematische Kenntnisse von naturwissenschaftlich orientierten Studienanfängerinnen und Studienanfängern. In: Melezinek, Adolf, Ruprecht, Robert (Hrsg.): Unique and Excellent. Ingenieurausbildung im 21. Jahrhundert. Leuchtturm-Schriftenreihe Ingenieurpädagogik, Band 44, 176-181, S. Alsbach/Bergstraße (Details)
  • 1999 Pfeiffle, Horst. 1999. Education in an administered world. In: ÖFSE Edition 9a, Education for Transition. One Europe - One World? Preparatory Programmes for International Students in Europe, Conference Documentation November 25-27, 1998, ÖFSE and VWU, Vienna, S. 73-84 (Details)
  • 1998 Pfeiffle, Horst. 1998. Il superamento della filosofia nel giovane Schelling. In: Mito e fede. In honore di Giorgio Penzo. Padova (Details)
  • 1998 Pfeiffle, Horst. 1998. Österreichische Bildungspolitik unter Ernst Fischer und Felix Hurdes. In: Zdarzil, H., Severinski, N. (Hrsg.): Österreichische Bildungspolitik in der Zweiten Republik. S. 39-55, Höbersdorf (bei Wien) (Details)
  • 1998 Pfeiffle, Horst. 1998. Von der Aufhebung der Philosophie beim jungen Schelling. In: Mythos und Glaube. Festschrift für Giorgio Penzo. S. 115-119, Brescia (Details)
  • 1998 Pfeiffle, Horst. 1998. Zur Psychogenese des Apriori: Jean Piagets Kritik an Kant. In: Rupitz, Josef, Schönberger Elisabeth, Zehetner Cornelius (Hg.): Achtung vor Anthropologie. Interdisziplinäre Studien zum philosophischen Empirismus und zur transzendentalen Anthropologie. Michael Benedikt zum 70. Geburtstag. 381-390, Triade, Wien (Details)
  • 1998 Pfeiffle, Horst. 1998. Zur Vieldeutigkeit des Bildungsbegriffs. In: Mosser, Alois, Palme, Herwig, Pfeiffle, Horst, Pichler, J. Hanns (Hrsg.): Die Wirtschaftsuniversität Wien. Bildung und Bildungsauftrag. Analysen - Perspektiven - Herausforderungen. S. 65-76, Wien (Details)
  • 1995 Pfeiffle, Horst. 1995. Ansätze der mentalen Repräsentation bei Jean Piaget. In: Sborniik Praci Filozoficke Fukulty Brnenske Univerzity Studia Minora Facultatis Philosophicae Universitatis Brunensis 129, S. 13-17 (Details)
  • 1995 Pfeiffle, Horst. 1995. Johann Friedrich Herbart, Ernst von Feuchtersleben, Robert Zimmermann und das österreichische Bildungswesen. In: Benedikt, M., Knoll, R. (Hrsg.): Verdrängter Humanismus - Verzögerte Aufklärung. S. 319-329, Klausen-Leopoldsdorf, Ludwigsburg, Klausenburg (Cluj-Napoca) (Details)
  • 1994 Pfeiffle, Horst. 1994. Bildung zwischen Emanzipation und Technokratie. In: Brinek, G., Severinski, N. (Hrsg.): Staatsschule am Ende. S. 63-74, Wien (Details)
  • 1993 Pfeiffle, Horst. 1993. Interdisziplinarität und einige Gedanken zur Wissenschaftsdidaktik. In: Klein, H.-D., Reikerstorfer, J. (Hrsg.): Philosophia perennis. Erich Heintel zum 80. Geburtstag. Teil 1, S. 480-488, Frankfurt a. M., Berlin, Bern, New York, Paris, Wien (Details)
  • 1991 Pfeiffle, Horst. 1991. Die Zukunft der humanistischen Bildung. In: Breinbauer, I. (Hrsg.): Bildung für die Zukunft - die Zukunft der Bildung. S. 71-93, Innsbruck, Wien (Details)
  • 1991 Pfeiffle, Horst. 1991. Eingangsvoraussetzungen der Studierenden an Technischen Universitäten. In: Moderne Aus- und Weiterbildung von Ingenieuren - Bilanz und Ausblick. Referate des 20. Internationalen Symposiums "Ingenieurpädagogik 1991" an der Technischen Universität Dresden, Bd. 1, S. 178-188, Dresden (Details)
  • 1986 Pfeiffle, Horst. 1986. Otto Glöckel und die Organisation des Bildungswesens. In: Ackerl, I., Neck, R. (Hrsg.): Geistiges Leben im Österreich der Ersten Republik. Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Kommission zur Erforschung der Geschichte der Republik Österreich. Bd. 10, S. 264-278, Wien (Details)
  • 1984 Pfeiffle, Horst. 1984. Arbeitsgruppe VII "Mediendidaktik". In: Heitger, M., Diem-Wille, G. (Hrsg.): Medien und Pädagogik. S. 153-155, Wien, Freiburg, Basel (Details)
  • 1982 Pfeiffle, Horst. 1982. Neue Medien II. Vom Funk zum elektronischen Zeitalter. In: Sotriffer, K. (Hrsg.): Das größere Österreich. Geistiges und soziales Leben von 1880 bis zur Gegenwart. S. 418-423, Wien (Details)
  • 1979 Pfeiffle, Horst. 1979. Bildung und Forschung im Österreich der 80er Jahre. In: Das Österreich-Modell des Management Clubs. S. 277-298, Wien (Details)
  • 1979 Pfeiffle, Horst. 1979. Mediendidaktische Bemerkungen zum Fernsehfilm "Holokaust". Anatomie eines Medienereignisses. ORF, Berichte zur Medienforschung, Nr. 1, S. 83-89, Wien (Details)
  • 1978 Pfeiffle, Horst. 1978. Zwei Vorschläge zur Organisation des Studiums an Technischen Universitäten. In: Österreichische Rektorenkonferenz, Beiträge zur Studienreform II, S. 253-256, Wien (Details)
  • 1977 Pfeiffle, Horst. 1977. Erwachsenenbildung und Freizeit. In: Mensch und Freizeit. Aus Österreichs Wissenschaft. S. 138-149, Wien (Details)
  • 1977 Pfeiffle, Horst. 1977. Spielzeit. In: Mensch und Freizeit. Aus Österreichs Wissenschaft. S. 122-127, Wien (Details)
  • 1976 Pfeiffle, Horst. 1976. Was sagt Heideggers Denken der Pädagogik?. In: Wiener Jahrbuch für Philosophie, Bd. 9, S. 250-260, Wien (Details)

Herausgeberschaft

  • 1998 Pfeiffle, H., Mosser, A., Palme, H., Pichler, H. J. (Hrsg.). 1998. Die Wirtschaftsuniversität Wien. Bildung und Bildungsauftrag. Analysen - Perspektiven - Herausforderungen. Wien (Details)
  • 1980 Pfeiffle, Horst, Altrichter, H. (Hrsg.). 1980. Tutoren an der Hochschule. Zeitschrift für Hochschuldidaktik, Beiträge zu Studium, Wissenschaft und Beruf, Jg. 4, Nr. 2, Wien (Details)

Literatur#

  • Erna Nairz-Wirth(Hg.): Aus der Bildungsgeschichte lernen ( Horst Pfeiffle zum 70. Geburtstag) Löcker, Wien, 2010

Quellen#


Redaktion: P. Diem