unbekannter Gast

Preradovic, Paula (von)#

* 12. 10. 1887, Wien

† 25. 5. 1951, Wien


Dichterin


Paula (von) Preradovic entstammte einer kroatischen Familie. Ihr Großvater war der Dichter Petar v. Preradovic. Sie verbrachte ihre Kindheit in Pola, wo ihr Vater als Seeoffizier stationiert war. Noch im ersten Weltkrieg widmete sie sich in Wien der Schriftstellerei. 1929-1948 erschienen mehrere Gedichtbände der feinsinnigen Lyrikerin und Erzählerin. 1944/45 wurde die gläubige Katholikin in einem Gefängnis der GESTAPO festgehalten. Bekannt wurde sie als Dichterin der 1947 eingeführten österreichischen Bundeshymne "Land der Berge ...". Preradovic war mit dem Diplomaten und Journalisten Ernst Molden verheiratet, der aus dem Nachlass "Kindheit am Meer. Fragmente eines autobiographischen Romans" herausgab. In Hütteldorf (Wien 14) ist eine Gasse nach der Schriftstellerin benannt.

Werke (Auswahl)#

(Auswahl):
  • 1929 Südlicher Sommer
  • 1933 Dalmatinsiche Sonette
  • 1936 Lob Gottes im Gebirge
  • 1940 Pave und Pero (Roman)
  • 1946 Ritter, Tod und Teufel
  • 1951 Die versuchung des Columba