unbekannter Gast

Rupprechter, Andrä#

* 31. 5. 1961, Brandenberg (Tirol)


Agrarökonom, Politiker (parteilos)
Bundesminister für Land-, Forst-, Umwelt und Wasserwirtschaft

Andrä Rupprechter
Andrä Rupprechter
© BMLFUW/photonews.at, Georges Schneider

Andrä Rupprechter wurde am 31. Mai 1961 in Brandenberg (in Tirol) als elftes Kind einer Bauernfamilie geboren.

Seine Schulzeit verbrachte er in Tirol und Salzburg, bevor er an der Universität für Bodenkultur in Wien das Studium der Agrarökonomie absolvierte.

Seine berufliche Laufbahn begann 1988 beim Österreichischen Bauernbund als Assistent des Direktors; 1989 wurde er Kabinettsmitarbeiter von Land- und Forstwirtschaftsminister Franz Fischler und Wilhelm Molterer. Im Ministerbüro war er verantwortlich für internationale Angelegenheiten und als Experte für den Bereich Landwirtschaft ein Mitglied der Verhandlungsgruppe zum EU-Beitritt Österreichs.

1995 wurde er zum Abteilungsleiter für EU Koordination und Planung im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft (BMLF) ernannt und war im EU-Rat als österreichischer Sprecher im Sonderausschuss Landwirtschaft (SAL) tätig. Diese Position behielt er bis 2002, während der ersten Österreichischen Ratspräsidentschaft 1998 war er auch Vorsitzender des SAL.

Ab 1998 war Andrä Rupprechter stellvertretender Sektionsleiter für Internationale und EU- Angelegenheiten des BMLF, von 2000 bis 2002 übte er diese Funktion im neu geschaffenen Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) aus. Danach war er bis 2007 als Sektionschef für Landwirtschaft und Ernährung im Lebensministerium tätig.

2007 trat er in den Europäischen Öffentlichen Dienst ein - als Direktor für Ländliche Entwicklung im Generalsekretariat des Rates der EU, eine Position, die er bis 2013 hielt, als er zum Direktor für Transparenz im Ratssekretariat ernannt wurde.

Im Dezember 2013 wurde Andrä Rupprechter von der ÖVP als Bundesminister für Land-, Forst-, Umwelt und Wasserwirtschaft in das Kabinett Faymann II entsandt.

Dipl.-Ing. Andrä Rupprechter ist verheiratet und hat vier Kinder.

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl