unbekannter Gast

Scheuch, Uwe#

* 15. 6. 1969, Mühldorf


Land- und Forstwirt


Uwe Scheuch
Uwe Scheuch

Uwe Scheuch wurde am 15. Juni 1969 in Mühldorf geboren, wo er auch die Volksschule besuchte.
Nach der Matura am Bundesrealgymnasium Spittal/Drau absolvierte er ab 1989 ein Studium an der Universität für Bodenkultur Wien, das er 1996 mit dem akad. Grad Dipl.-Ing. abschloss. Im Anschluss leistete Scheuch 1997 den Präsenzdienst ab.
Seit 1990 ist Uwe Scheuch Land- und Forstwirt am eigenen Hof und war von 1997 bis 2000 Geschäftsführer eines landwirtschaftlichen Unternehmens in Ungarn.
1998 machte er sich selbständig und wurde auch Geschäftsführer der Scheuch Kies GmbH & Co KG, von 2001 bis 2006 leitete er außerdem ein technisches Büro für Forstwirtschaft.

Ebenfalls 2001 wurde er Landesparteiobmann-Stellvertreter der Freiheitlichen in Kärnten, war von 2001 bis 2006 Vizepräsident der Kammer für Land- und Forstwirtschaft in Kärnten, von 2003 bis 2005 Bundesobmann der Freiheitlichen Bauernschaft.

Uwe Scheuch war vom 2003 bis 2006 Abgeordneter zum Nationalrat; von 2004 bis 2005 Generalsekretär der FPÖ, von 2005 bis 2006 Bündnissprecher BZÖ.

Im November 2006 wurde er Mitglied der Kärntner Landesregierung, er war Landesrat für Wirtschaft, Bildung, Arbeitsmarkt, Wohnbauförderung, Naturschutz und Nationalparks und wurde im Oktober 2008 zum 1. Landeshauptmann-Stellvertreter ernannt.
Ab November 2008 war er der Landesparteiobmann des BZÖ Kärnten und wurde 2009 zum ersten Landeshauptmann-Stellvertreter ernannt.

Ab Dezember 2009 war DI Uwe Scheuch Parteiobmann der "Freiheitlichen in Kärnten" (FPK).

Seine politische Karriere stand ab 2011 im Zeichen von juristischen Problemen ("Part-of-the-game"-Affäre); im August 2012 verkündete Uwe Scheuch seinen Totalrückzug aus der Politik.


Dipl.-Ing. Uwe Scheuch ist verheiratet, hat 2 Kinder und lebt mit seiner Familie in seiner Heimatgemeinde Mühldorf.

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl