unbekannter Gast

Schmied, Claudia#

* 10. 5. 1959, Wien


Politikerin (SPÖ)
(Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur a.D.)

Claudia Schmied
Claudia Schmied

Dr. Claudia Schmied wurde am 10. Mai 1959 in Wien geboren.

Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien, das sie 1983 mit der Promotion abschloss, begann ihre berufliche Laufbahn in der Investkredit Bank AG als Firmenkundenbetreuerin, bis 1995 stieg sie zur Leiterin der Abteilung Unternehmensfinanzierungen auf.

1997 wechselte sie als wirtschaftspolitische Beraterin in das Kabinett des Bundesministers und Staatssekretärs für Finanzen (unter Minister Edlinger).

2000 kehrte sie in ihre Position in der "Investkredit" zurück. Ab 2004 bis zu ihrem Wechsel in die Bundesregierung war sie Vorstandsmitglied der "Kommunalkredit Austria", seit 2005 auch der "Dexia Kommunalkredit Bank" sowie Mitglied des Aufsichtsrates in mehreren Unternehmen.

Dr. Claudia Schmied war Lektorin an der Wirtschaftsuniversität Wien mit dem Forschungsschwerpunkt „Die Rolle der Wirtschaft in der Literatur“.
Erfahrungen und Anerkennung in Kulturinstituten sammelte sie als Mitglied des Kuratoriums der Salzburger Festspiele, des Aufsichtsrates der ARTforART Theaterservice sowie als Vorstandsmitglied des Vereins Wiener Symphoniker.
Sie ist Vorsitzende des Vereins für Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften (VGW) und Vorstandsmitglied des BSA (Bund Sozialdemokratischer AkademikerInnen), von 2002 bis 2004 war sie auch dessen Vizepräsidentin.

Ab 2007 war Dr. Claudia Schmied Bundesministerin und ab Dezember 2008 gehörte sie der Regierung von Bundeskanzler Werner Faymann als Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur an. Nach der Nationalratswahl gab sie Ende September 2013 ihren Rückzug aus der Politik bekannt.

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl