unbekannter Gast

Schnirch, Friedrich#

* 7. 6. 1791, Pátek (Tschechien)
† 25. 11. 1868


Erfinder (Eisenbahn- und Brückenbau)


Friedrich Schnirch
Friedrich Schnirch
© Bildarchiv der ÖNB, Wien

Ing. Friedrich Schnirch besuchte Schulen in Horn, Krems und Wien und absolvierte das Wiener Polytechnikum (1821). Als Privatingenieur der Freiherren Magnis baute er 1824 bei Straßnitz / Strážnice (Tschechien) die erste Kettenbrücke auf dem Kontinent und erfand feuersichere Kettendächer. 1839-1841 kam sein zweites Projekt, eine Kettenbrücke in Prag, zur Ausführung. Bis 1847 war er mit der Trassierung der k.k. nördlichen Staatsbahn beschäftigt, danach bei der Einrichtung der Telegraphie und dem Ausbau der südlichen Staatsbahn. 1848 gründete Friedrich Schnirch den Österreichischen Ingenieurverein, der seit 1864 als Österreichischischer Ingenieur- und Architektenverein bekannt ist. 1858 erhielt er ein Patent für Hängebrücken. 1860 wurde die erste Eisenbahn-Kettenbrücke (für die Verbindungsbahn über den Donaukanal) eröffnet, die bis 1884 bestand. 1888 benannte die Stadt Wien eine Gasse im 3. Bezirk nach Schnirch.

Quelle#


© TMW
  • Technisches Museum Wien, Archiv (Personenmappe)


Redaktion: hmw