unbekannter Gast

Setz, Clemens J.#


* 15. 11. 1982, Graz


Übersetzer, Schriftsteller


Clemens Johannes Setz wurde am 15. November 1982 in Graz geboren, wo er auch aufwuchs und die Schule besuchte.

2001 begann er an der Universität Graz ein Studium der Mathematik und Germanistik, arbeitete daneben u.a. als Übersetzer und veröffentlichte Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien.

2007 erschien sein Debütroman "Söhne und Planeten", 2008 wurde er zum Ingeborg-Bachmann-Preis eingeladen, wo er mit der Novelle "Die Waage" den Ernst-Willner-Preis gewann.

Seit 2011 verfasst er für die Literaturzeitschrift Volltext die Serie "Nicht mehr lieferbar" über vergriffene Werke bedeutender Schriftsteller.

Für seinen Erzählband "Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes" wurde er 2011 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet, sein Roman "Indigo" stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 und wurde mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013 ausgezeichnet. 2014 erschien sein erster Gedichtband "Die Vogelstraußtrompete".

Für seinen neuen Roman "Die Stunde zwischen Frau und Gitarre", der 2015 erschien, erhält er den mit 30.000 Euro dotierten Wilhelm Raabe-Literaturpreis, mit dem die Stadt Braunschweig und der Deutschlandfunk alljährlich ein in deutscher Sprache verfasstes erzählerisches Werk auszeichnet, das einen besonderen Stellenwert in der literarischen Entwicklung des Autors markiert.

Clemens J. Setz ist Obertonsänger, Übersetzer und Gründungsmitglied der Literaturgruppe Plattform und lebt heute als Übersetzer und freier Schriftsteller in seiner Heimatstadt Graz.


Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Auszeichnung des BMUKK Wien für ein "besonders gelungenes literarisches Debut", 2008
  • Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb, 2008
  • Literaturpreis der Stadt Bremen (für "Die Frequenzen"), 2010
  • outstanding artist award des BMUKK, 2011
  • Preis der Leipziger Buchmesse, 2011
  • Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. , 2013
  • Wilhelm Raabe-Literaturpreis der Stadt Braunschweig, 2015

Werke (Auswahl) #

  • Söhne und Planeten. Roman, 2007
  • Die Frequenzen. Roman, 2009
  • Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes. Erzählungen, 2011
  • Indigo, 2012
  • Die Vogelstraußtrompete. Gedichte, 2014
  • Glücklich wie Blei im Getreide. Nacherzählungen, 2015
  • Till Eulenspiegel - Dreißig Streiche und Narreteien (nacherzählt von Clemens J. Setz; Illustrationen von Philip Waechter), 2015
  • Die Stunde zwischen Frau und Gitarre. Roman, 2015

Weiterführendes#

  • "Die Waage" (Teilnehmertext Ingeborg-Bachmannpreis 2008)

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl