unbekannter Gast

Sobotka, Wolfgang#


* 5. 1. 1956, Waidhofen/Ybbs


Musiker, Dirigent
Politiker (ÖVP)
Bundesminister für Inneres

Wolfgang Sobotka
Wolfgang Sobotka
© F. Matern

Wolfgang Sobotka wurde am 5. Jänner 1956 in Waidhofen an der Ybbs geboren, wo er auch aufwuchs und die Schule besuchte.

Nach der Matura in Waidhofen studierte er Geschichte an der Universität Wien und Violoncello, Musikpädagogik und Musikerziehung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Wien sowie Dirigieren am Brucknerkonservatorium Linz.

Wolfgang Sobotka unterrichtete von 1976 bis 1992 sowie von 1996 bis 1998 als AHS-Lehrer in seiner Heimatstadt Waidhofen an der Ybbs und war von 1972 bis 1998 zuerst Lehrer, dann auch Leiter der dortigen Musikschule. Von 1980 bis 1987 war er außerdem als Stadtarchivar tätig und von 1987 bis 1998 war er Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien.

Seine politische Laufbahn als ÖVP-Politiker begann 1982 mit dem Einzug in den Gemeinderat von Waidhofen, wo er von 1996 bis 1998 auch die Funktion des Bürgermeisters innehatte; seit 1989 ist er Obmann der Waidhofener Volkspartei.

Von 1998 bis 2009 war er Mitglied der Niederösterreichischen Landesregierung und hier - neben dem Finanzressort - auch zuständig für Wohnbau und Gemeinden. Von 2009 bis 2016 war er Landeshauptmann-Stellvertreter und ab 2010 Landesobmann des ÖAAB.

Abseits der Politik gilt die Leidenschaft des Hobbygärtners der Musik: nach wie vor dirigiert er das Kammerorchester Waidhofen.

Mag. Wolfgang Sobotka ist verheiratet und Vater von sechs Kindern.

Im April 2016 wurde Wolfgang Sobotka - als Nachfolger von Johanna Mikl-Leitner - Bundesminister für Inneres und im Gegenzug übernahm Johanna Mikl-Leitner seine frühere Position in der niederösterreichischen Landesregierung.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Goldenes Komturkreuz mit dem Stern des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich, 2016

Quellen#

Redaktion: I. Schinnerl