unbekannter Gast

Sych, Ulrike#


* 1962, Salzburg



Rektorin der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Mag.a art.
Sängerin (lyrischer Sopran)


Mag. Ulrike Sych
Mag. Ulrike Sych
Foto: APA / Matthias Silveri

Ulrike Sych wurde 1962 in Salzburg geboren, wo sie auch aufwuchs und die Schule besuchte.

Nach der Matura am Privatgymnasium der Ursulinen in Salzburg wollte sie zunächst Pianistin werden, entschied sich dann aber für ein Studium der Musik- und Instrumentalpädagogik (in den Hauptfächern Gesang und Klavier) am Salzburger Mozarteum. Parallel dazu studierte sie Latein an der Universität Salzburg.

Ihre Gesangsausbildung setzte sie in den USA fort, wo sie eine Zeit lang lebte. Rege Konzerttätigkeit führte sie zu Festspielen in ganz Europa und in die USA (1999 feierte sie im Rahmen des "New York International Fringe Festival" große Erfolge). Beim ORF, dem RVTU Niederlande, dem CCTV China und TRT Istanbul wirkte sie in verschiedenen Fernseh- und Rundfunkaufnahmen mit.
Als lyrische Sopranistin erstreckt sich ihr Repertoire von Oratorium und Kirchenmusik über Klassisches Lied und Oper, Operette und Musical bis hin zu zeitgenössischer Musik.


Seit 1989 unterrichtet Ulrike Sych an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw), seit 2007 auch an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz, wo sie bis 2011 das Institut für Gesang und Musiktheater leitete.

An der Musikuniversität Wien (mdw) war sie außerdem in mehreren akademischen Gremien tätig, u.a. als Vorsitzende des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen; 2011 wurde sie vom Universitätsrat zur Vizerektorin für "Lehre und Frauenförderung" der mdw gewählt, 2014 wechselte sie in das Ressort "zentrale Ressourcen" und wurde Stellvertreterin des Rektors.

Frau Mag. Ulrike Sych folgte im Oktober 2015 als Rektorin Werner Hasitschka nach, der das Amt 14 Jahre inne hatte. Seit 200 Jahren steht nun erstmals eine Frau an der Spitze der mdw, die zu den weltweit größten Kunstuniversitäten zählt.


Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl