unbekannter Gast

Tschörner, Ludwig#

* 3. 9. 1875, Prag

† 20. 2. 1960, Wien


Erfinder, Reproduktionsfotograf


Ludwig Tschörner war der Sohn von Heinriette und Josef Tschörner, Gastwirt und später Opernsänger. Er besuchte die Volks- und Bürgerschule in Reichenberg /Liberec (Tschechien). Nach Erlernen des Lithographenhandwerks besuchte er 1895-1896 die Staatlichen Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien, wobei er sich besonders für Reproduktionstechnik und Klischeeherstellung interessierte. Er absolvierte den Militärdienst und war dann in Deutschland und in der Schweiz als Reproduktionsfotograf, Kopist und Ätzer tätig. Ludwig Tschörner richtete fotochemigrafische Abteilungen in namhaften Druckereien und Verlagen ein. Ab 1900 wirkte er als Lehrer für Reproduktionsfotografie und Klischeeherstellung an der "Graphischen".


1909 erfand Tschörner ein Verfahren zur telegrafischen Bildübertragung. Sein "Fototelegraph" bewährte sich im Ersten Weltkrieg, jedoch verhinderte dieser letztlich die kommerzielle Auswertung der Erfindung. Nach Kriegsende kehrte Ludwig Tschörner an die "Graphische" zurück, wo er bis 1923 blieb. Danach gründete er mit seinem Vetter Dr. Richard Plische ein Versuchslaboratorium für Erfindungen ("Evva") Er arbeitete in der Folge für das Radiohaus Horny auf dem Gebiet Fernsehen und Bildrundfunk. 1933 - 1935 betrieb er mit zwei anderen Erfindern eine Firma, die nach eigenen Patenten elektrische Schalter und Sicherungsautomaten erzeugte.

Quelle#


© TMW
  • Technisches Museum Wien, Archiv (Personenmappe)


Redaktion: hmw