unbekannter Gast

Voggenhuber, Johannes#

* 5. 6. 1950, Salzburg


Versicherungskaufmann und Politiker (Grüne)


Johannes Voggenhuber. Foto, 1995, © Die Grünen, Foto Reinhard Mayr/Hugo, für AEIOU
Johannes Voggenhuber. Foto, 1995
© Die Grünen, Foto Reinhard Mayr/Hugo, für AEIOU

Nach einer Tätigkeit als Versicherungsvertreter war er von 1977 bis 1982 Sprecher der Salzburger Bürgerinitiativen und der Bürgerliste. Von 1982 bis 1987 war er als Stadtrat der Bürgerliste Stadt Salzburg verantwortlich für Stadtplanung, Bauen, Verkehr u. Umwelt und Altstadtsanierung.

Von 1988 bis 1991 war er Bundesgeschäftsführer der Grünen Alternative und von 1990 bis 1992 Obmann des Grünen Klubs im Parlament.

Von 1990 bis 1996 war Johannes Voggenhuber Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat. Er war auch Mitglied des Verfassungskonvents über eine Europäische Verfassung (2002–2003).

Ab 1995 war Johannes Voggenhuber Mitglied des Europäischen Parlaments und war hier von 2004 bis 2009 als Abgeordneter und stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für konstitutionelle Fragen tätig.
Er war u.a. Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu Israel und sowohl im Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres als auch in der Delegation für die Beziehungen zum Palästinensischen Legislativrat, als Stellvertreter tätig.

2008 kündigte Voggenhuber an, nur als Listen-Erster bei der Wahl zum EU-Parlament 2009 antreten zu wollen und löste damit eine innerparteiliche Debatte um die EU-Politik der Grünen aus. 2009 verlor er eine Kampfabstimmung gegen Ulrike Lunacek und beendete in der Folge sein Engagement für die Grünen.


Voggenhuber galt immer als Unbequemer, der Fragen stellte und sich auch nicht abbringen ließ von seinen Ansichten. Nur einmal ist das gelungen: Der EU-Gegner ließ sich durch die Volksabstimmung bekehren. Johannes Voggenhuber wurde zu einem glühenden Europäer, was ihn aber nicht abhielt, Kritik am "Regierungseuropa" oder den "inneren Feinden Europas" zu üben.


Seit seinem Abgang als Politiker lehrte er als Gastprofessor an der Universität Innsbruck, arbeitete an einem Buch, schreibt für die "Zeit" und engagiert sich in dem vom VP-Europaabgeordneten Othmar Karas initiierten überparteilichen Forum "Europa 2020".


Johannes Voggenhuber lebt in Wien und in Salzburg, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Großes Goldenes Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich

Werke (Auswahl)#

  • Berichte an den Souverän. Der Bürger und seine Stadt, 1988
  • Res publica. Reden gegen die Schwerkraft, 2010
  • verschiedene Publikationen zur europäischen Integration, Urbanistik und Demokratie

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl