unbekannter Gast

Wolf, Siegfried#


* 31. 10. 1957, Feldbach


Werkzeugmacher, Manager
Aufsichtsratsvorsitzender ÖIAG


Siegfried Wolf wurde am 31. Oktober 1957 auf einem Bauernhof in Feldbach in der Steiermark geboren, wo er mit sechs Geschwistern aufwuchs.

Er brach das Gymnasium ab und absolvierte stattdessen eine Ausbildung zum Werkzeugmacher bei Philips in Wien mit abschließender Meisterprüfung. Danach besuchte er von 1981 bis 1985 – neben seiner Arbeit - die Bundeslehranstalt für Maschinenbau (als Abendschule) und erwarb den Berufstitel Ingenieur.

Ab 1981 war er für die Vereinigten Wiener Metallwerke tätig, wo er anfangs den Feinmessraum leitete und danach stellvertretender Leiter der gesamten Qualitätskontrolle wurde. 1983 wechselte er zur Hirtenberger AG, wo er zunächst Abteilungs- und Bereichsleiter im Qualitätswesen war, später auch Werksdirektor und Gesamtprokurist wurde.

1995 trat er in den Magna-Konzern ein - vorerst als Präsident der Magna Europa AG. Von 1999 bis 2001 war Siegfried Wolf zusätzlich stellvertretender Vorsitzender der Magna International Inc. und wurde damit zu Frank Stronachs rechter Hand.
2001 übernahm Wolf dann die Funktion des Präsidenten und des Vorsitzenden der Magna Steyr AG und wechselte schließlich in den Vorstand von Magna International, wo er bis 2005 den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden einnahm. Nach Stronachs Rücktritt wurde er schließlich CEO der Magna International Inc.

Im November 2010 legte er diese Funktion zurück, wechselte in das Firmenimperium des russischen Oligarchen Oleg Deripaska (der auch an der Strabag beteiligt ist) - er wurde Aufsichtsratschef von dessen "Russian Machines" (und ist auch Gesellschafter). Darüber hinaus ist er Aufsichtsratschef der Europa-Tochter der russischen Sberbank mit Sitz in Österreich, der GAZ Group sowie der Slavstroy Corp OJSC.


Siegfried Wolf war bei Siemens Österreich als Mitglied im Aufsichtsgremium tätig und fungierte ab Sommer 2008 auch als Chefverhandler aus dem Aufsichtsrat der ÖIAG beim Verkauf des Bundesanteils der Austrian Airlines (AUA). Bis 2015 war er Aufsichtsratsmitglied bei der Verbund AG, der Strabag und Aufsichtsratsvorsitzender der Staatsholding ÖIAG.

Siegfried Wolf ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Auszeichnungen, Ehurngen (Auswahl)#

  • Großes Silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 2000
  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 2008
  • Verleihung des Berufstitels "Kommerzialrat", 2008
  • Ehrendoktorat der Technischen Universität Graz, 2009

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl