unbekannter Gast

Zernatto, Guido#

* 21. 6. 1903, Treffen (Kärnten)

† 8. 2. 1943, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)

Schriftsteller und Politiker (VF)


Guido Zernatto. Foto., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.
Guido Zernatto. Foto.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien, für AEIOU.

Guido Zernatto wurde im Jahr 1929 Sekretär der Bundesführung des Heimatschutzes, dann von 1930 bis 1931 des Heimatblocks. Im Jahr 1934 wurde Guido Zernatto zum Bundeskulturrat ernannt, dem folgte die Position des Staatssekretärs im Bundeskanzleramt und Generalsekretär der Vaterländischen Front. In den Jahren 1936 bis 1938 führte er Verhandlungen mit den Nationalsozialisten. Ab dem Februar 1938 war er parteiloser Bundesminister und musste noch vor den Nationalsozialisten nach Frankreich fliehen. Im Jahr 1940 kam er in die USA, wo er ab 1941 eine Assistenzprofessur für Politikwissenschaft an der Fordham University innehatte. Sein Großneffe Christof Zernatto war Landeshauptmann von Kärnten.


--> Historische Bilder zu Guido Zernatto (IMAGNO)

Werke (Auswahl)#

  • Die Wahrheit über Österreich, 1939
  • Vom Wesen der Nation, herausgegeben von W. In der Maur, 1966

Lyrik:

  • Gelobt sei alle Kreatur, 1930
  • Die Sonnenuhr, 1933
  • Der Jahrmarkt, 1946

Ausgabe:

  • Gedichte, 1950

Literatur#

  • I. U. Zimmer, G. Zernatto - Leben und dichterisches Werk, 1970
  • O. Drekonja, Erinnerungen an G. Zernatto, 1981