unbekannter Gast

Briefmarke Adalbert Stifter

80. Todestag von Adalbert Stifter#

Sonderpostmarkenserie

Stifter wurde am 23. Oktober 1805 als Sohn eines Landmannes, der einen Flachshandel betrieb, geboren. 1818 wurde er in das Gymnasium des Benediktinerstiftes Kremsmünster aufgenommen, im Herbst 1826 kam er nach Wien und wurde als Hörer der Rechte an der Universität immatrikuliert. Seine Vorliebe galt aber der Naturwissenschaft und der Mathematik. Daneben widmete er sich intensiv der Malerei. 1840 trat er erstmals mit seinen literarischen Werken an die Öffentlichkeit, eine Reihe von Erzählungen, die zuerst in Almanachen und Zeitschriften erschienen sind und als Studien von dem Verleger Gustav Heckenast in den Jahren 1844 bis 1850 in sechs Bänden herausgebracht wurden, machten Stifters Namen weithin bekannt. Er wurde in der Folge Lehrer und übersiedelte nach Linz. Wichtige Werke des Dichters sind "Bunte Steine", "Nachsommer", und "Witiko". Das begnadete Universalgenie starb am 28. Jänner 1868.